Lazio Rom nimmt angeblich Kontakt zu Ianis Hagi auf - Rangers haben Vorkaufsrecht

Goal.com

Der italienische Erstligist Lazio Rom hat angeblich Interesse an Mittelfeldspieler Ianis Hagi, der aktuell vom KRC Genk an die Glasgow Rangers verliehen ist. Das berichtet die italienische Zeitung Corriere dello Sport.

Demnach habe Lazio Kontakt zu den Beratern Hagis aufgenommen und wegen eines möglichen Transfers im Sommer vorgefühlt. Das Werben um den 21-jährigen Rumänen könnte aber zu einem aussichtslosen Unterfangen werden.

Interesse von Lazio? Rangers haben Vorkaufsrecht für Hagi

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Denn die Rangers haben nach Ablauf der Leihe Hagis ein Vorkaufsrecht für den Sohn von Rumänien-Legende Gheorghe Hagi. Für rund 4,6 Millionen Euro Ablöse können die Schotten den Nationalspieler im Sommer fest aus Genk verpflichten.

Hagi hat seit Beginn seiner Leihe Ende Januar neun Pflichtspiele für Glasgow bestritten. Dabei gelangen ihm drei Tore und zwei Assists.

Rangers-Trainer Steven Gerrard gab sich ob einer fixen Verpflichtung Hagis zuletzt gelassen. "Wir müssen bei Hagi noch nichts überstürzen. Wir haben Zeit. Er hat bisher stark gespielt und wir sind auf und außerhalb des Platzes begeistert von ihm", sagte der Engländer.

Hagi war erst vergangenen Sommer von Viitorul Constanta nach Genk gewechselt, konnte bei den Belgiern jedoch nicht überzeugen. Von Sommer 2016 bis Anfang 2018 stand er schon einmal in Italien unter Vertrag, für Florenz absolvierte er aber nur zwei Spiele in der Serie A.

Lesen Sie auch