Leichtathletik: Vetter und Mihambo für "wertvollste Leistungen" ausgezeichnet

SID

Speerwerfer Johannes Vetter (Offenburg) und Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (Oftersheim) haben in dieser Saison in der Leichtathletik die "wertvollsten Leistungen" erzielt. Die Entscheidung einer Jury ersetzt in diesem von der Coronavirus-Pandemie geprägten Jahr die Publikumswahl zum "Leichtathleten des Jahres".

Vetter verbesserte seinen eigenen deutschen Rekord auf 97,76 Meter, der 27-Jährige blieb damit nur 72 Zentimeter unter dem Weltrekord von Jan Zelezny (Tschechien). Mihambo schaffte aus verkürztem Anlauf 7,03 Meter und war damit erneut die Nummer eins der Welt in diesem Jahr.