• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

WM-Rekord! Äthiopierin gewinnt Marathon

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
WM-Rekord! Äthiopierin gewinnt Marathon
WM-Rekord! Äthiopierin gewinnt Marathon

Gotytom Gebreslase aus Äthiopien hat bei der Leichtathletik-WM in Eugene Gold im Marathon gewonnen und einen Tag nach dem Sieg ihres Landsmannes Tamirat Tola den Doppelschlag der ostafrikanischen Laufnation perfekt gemacht.

Die 27-Jährige setzte sich am frühen Montagmorgen (Ortszeit) nach 42,195 km mit dem WM-Rekord von 2:18:11 Stunden vor Judith Jeptum Korir (Kenia/2:18:20) durch.

Es war Äthiopiens zweiter WM-Erfolg bei den Frauen über die klassische Distanz nach Mare Dibaba 2015 in Peking. Bronze ging auf dem Rundkurs an Lonah Salpeter (Israel/2:20:18).

Gebreslase, die bei ihrem Marathon-Debüt 2021 in Berlin gesiegt hatte, setzte sich rund anderthalb Kilometer vor dem Ziel von Korir ab. Sie blieb deutlich unter der bisherigen WM-Bestmarke der Britin Paula Radcliffe aus dem Jahr 2005 (2:20:57). Titelverteidigerin Ruth Chepngetich (Kenia) war noch vor der Halbmarathon-Marke mit Magenproblemen ausgestiegen.

Nur einmal hatten zuvor Athleten aus derselben Nation sowohl bei den Männern als auch den Frauen gewonnen. Die Kenianer Luke Kibet und Catherine Ndereba schafften dies in Osaka 2007.

Eine deutsche Läuferin war ebenso wie die kenianische Olympiasiegerin Peres Jepchirchir (Hüftverletzung) nicht am Start.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.