Leichtatlethik: Prokop: Neue Rekordlisten ab 1. Januar 2018

DLV-Präsident Clemens Prokop hat die Reformpläne des europäischen Leichtathletik-Verbandes EAA konkretisiert und komplett neue Rekordlisten ab dem kommenden Jahr in Aussicht gestellt. "Der europäische Verband würde gerne ab 1. Januar 2018 neu beginnen", sagte Prokop, der selbst in der zuständigen EAA-Komission saß, dem SID .

DLV-Präsident Clemens Prokop hat die Reformpläne des europäischen Leichtathletik-Verbandes EAA konkretisiert und komplett neue Rekordlisten ab dem kommenden Jahr in Aussicht gestellt. "Der europäische Verband würde gerne ab 1. Januar 2018 neu beginnen", sagte Prokop, der selbst in der zuständigen EAA-Komission saß, dem SID.

"Es geht darum, dass man nicht jeden Rekord einzeln prüft, sondern einen Strich drunter macht und neu anfängt." Nach dem Willen der EAA sollen die bisherigen Bestleistungen in eine Art historische Liste überführt werden", fuhr der DLV-Präsident fort.

Der Vorschlag soll auch auf Weltrekorde ausgeweitet werden, eine entsprechende Entscheidung könnte auf dem Kongress des Weltverbandes IAAF im August fallen. Dafür müssten aber auch die anderen Kontinentalverbände zustimmen. IAAF-Präsident Sebastian Coe hat bereits seine Unterstützung für die Reform signalisiert.

"Einige Rekorde stehen unter Dopingverdacht"

"Hintergrund ist, dass die Rekordlisten, so wie sie derzeit sind, mit einer großen Skepsis verfolgt werden. Eine ganze Reihe von Rekorden sind unter Bedingungen zustande gekommen, die vor allem im Kampf gegen Doping mit heute nicht mehr vergleichbar sind", sagte Prokop weiter: "Und natürlich haben wir auch einige Rekorde, die ganz akut unter Dopingverdacht stehen, dadurch wird dieses Gefühl nur noch verstärkt."

Zukünftig sollen zudem neue Kriterien gelten, damit ein Rekord anerkannt wird. Unter anderem muss der Athlet im Vorfeld noch eine festzulegende Anzahl von Trainingskontrollen absolviert haben.

Die Chancen, dass auch die IAAF die Regelung übernimmt, seien "schwierig" einzuschätzen, sagte Prokop. Durch die Einigkeit Europas sei es allerdings "für den Weltverband schwierig zu sagen: 'Wir beharren auf unseren alten Rekorden'", betonte er. Notfalls werde der europäische Verband allerdings wohl auch im Alleingang die Neuregelung einführen.

Mehr bei SPOX: Francisco Gento im Porträt: Der Ronaldo der 50er | EAA befürwortet revolutionären Plan: Dopingverdächtige Rekorde wackeln | Robert Harting hofft auf versöhnliches Karriereende

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen