Leihe bis Saisonende: Mainz holt Glatzel als Mateta-Ersatz

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der frühere Heidenheimer Mittelstürmer Robert Glatzel soll den FSV Mainz 05 mit seinen Toren vor dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga retten. Der Tabellenvorletzte lieh den 27-Jährigen am Montag vom englischen Zweitligisten Cardiff City bis Sommer aus. Der 1,93 m große Glatzel erzielte für die Waliser in der laufenden Saison in 21 Ligaspielen drei Treffer und soll in Mainz Angreifer Jean-Philippe Mateta ersetzen.

"Robert ist ein klassischer Mittelstürmer, der mit seinem starken Zug zum Tor und als Zielspieler unseren Kader optimal ergänzt und dadurch immens wertvoll für unsere Mannschaft werden wird", sagte Sportdirektor Martin Schmidt. Glatzel erklärte: "Bei Mainz 05 habe ich nun die Chance, in der Bundesliga zu spielen und mich mit den Besten messen zu dürfen ? darauf freue ich mich riesig."

Den Franzosen Mateta, mit sieben Treffern in dieser Saison bester Torschütze, hatten die Rheinhessen für eine Gebühr von über drei Millionen Euro an Premier-League-Klub Crystal Palace ausgeliehen. Nach Flügelspieler Danny da Costa und Mittelfeldspieler Dominik Kohr (beide von Eintracht Frankfurt ausgeliehen) ist Glatzel der dritte Mainzer Winter-Zugang für die Mission Klassenerhalt.

Der gebürtige Münchner Glatzel war 2019 vom Zweitligisten 1. FC Heidenheim für sechs Millionen Euro auf die Insel gewechselt. Aus seiner Heidenheimer Zeit ist vor allem sein Dreierpack beim 4:5 gegen Rekordmeister Bayern München im April 2019 im Viertelfinale des DFB-Pokals in Erinnerung geblieben.