Leipziger Innenverteidigung pausiert - RB will Wiedergutmachung gegen Ingolstadt

SID
Leipziger Innenverteidigung pausiert - RB will Wiedergutmachung gegen Ingolstadt

Fußball-Bundesligist RB Leipzig bangt vor dem Duell gegen den FC Ingolstadt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) um die angeschlagenen Innenverteidiger Willi Orban und Marvin Compper. Beide setzten am Donnerstag mit dem Training aus.
Gegen seinen ehemaligen Verein will Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl die Niederlage aus der Hinrunde vergessen machen. Das 0:1 in Ingolstadt war im Dezember 2016 die erste Bundesligapleite des Aufsteigers. "Ich verliere nicht gerne zweimal gegen eine Mannschaft. Alleine daraus entsteht schon eine Motivation", sagte Hasenhüttl: "Wir sind vom Hinspiel gewarnt, es wird eine schwere Aufgabe."
Einen Party-Plan für die möglicherweise bereits am Wochenende feststehende Champions-League-Qualifikation gebe es nicht. "Darüber haben wir uns keine Gedanken gemacht. Ich glaube auch nicht, dass das am Wochenende schon entschieden ist", sagte Hasenhüttl.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen