Lemgo schnappt sich Europameister Guardiola

Sportinformationsdienst
Sport1

Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat für die kommende Saison Europameister Gedeon Guardiola verpflichtet.


Der 35-Jährige kommt von den Rhein-Neckar Löwen, mit denen er seit 2012 als Abwehrchef an sämtlichen Titeln des Klubs beteiligt war. Der Spanier soll zusammen mit Marcel Timm, der vom Zweitligisten HSC 2000 Coburg ins Lipperland wechselt, das neue Kreisläufergespann in Lemgo bilden.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Guardiola trifft auf seinen Bruder

Guardiola trifft bei den Ostwestfalen auf seinen Zwillingsbruder Isaias. "Ich freue mich sehr, dass sich ein so gestandener Spieler wie Gedeon für uns entschieden hat", sagte Trainer Florian Kehrmann. Guardiola unterschrieb ebenso wie Timm einen Vertrag über zwei Jahre.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Löwen hatten erst am Montag verkündet, den auslaufenden Vertrag mit Guardiola nicht verlängern zu wollen. Der Spanier betonte, bewusst zu einem "familiären Verein" zu wechseln. Auch das Zusammenspiel mit seinem Bruder sei ihm "zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere sehr wichtig", sagte der Weltmeister von 2013.

Derzeit belegt Lemgo in der Tabelle mit 6:20 Punkten nur den 16. Platz.

Lesen Sie auch