Lesser top - aber Siegchance vergeben

·Lesedauer: 1 Min.
Lesser top - aber Siegchance vergeben
Lesser top - aber Siegchance vergeben

Biathlet Erik Lesser hat zum Abschluss des Heimweltcups in Oberhof das Podium nur knapp verpasst.

Der 33-Jährige lief in der Verfolgung über 12,5 km trotz drei Fehlern von Rang 15 auf acht nach vorne und holte sein bestes Saisonergebnis. Allerdings vergab er im dichten Schneetreiben mit zwei Strafrunden beim letzten Schießen den greifbaren Sieg, letztlich fehlten 40 Sekunden zu seinem ersten Podest seit 13 Monaten. (NEWS: Alles zum Biathlon)

Auf der Schlussrunde zog Roman Rees (3 Strafrunden/+44,9 Sekunden) sogar noch an Lesser vorbei und wurde als Sechster bester Deutscher.

Auch Doll liefert ordentliche Leistung ab

Das Rennen gewann der als Neunter gestartete Quentin Fillon Maillet trotz zwei Fehlern in 36:48,3 Minuten. Für den Franzosen war es bereits der dritte Sieg in einer Verfolgung in Serie. Zweiter wurde der Schwede Sebastian Samuelsson (1/+9,9), Tarjei Bö (3/+15,6) aus Norwegen lief auf Rang drei. (Biathlon: Weltcup-Stände)

Benedikt Doll (3/+1:40,8) komplettierte als 15. das gute deutsche Mannschaftsergebnis, Philipp Nawrath (3/+2:15,1) verbesserte sich von Platz 51 auf 25. (DATEN: Der Kalender zum Biathlon-Weltcup)

Für die Männer geht es in Ruhpolding am Donnerstag mit dem Sprint weiter. Nach dem zweiten Heimweltcup kommt es in Antholz (20. bis 23. Januar) zur Generalprobe für die Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar).

So können Sie den Biathlon-Weltcup in Oberhof LIVE verfolgen:

TV: ARD, Eurosport

Stream: Sportschau, Eurosport Player, DAZN

Ticker: SPORT1

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.