Leverkusen bedient sich in Dortmund

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Leverkusen bedient sich in Dortmund
Leverkusen bedient sich in Dortmund

Bayer Leverkusen hat einen Tag nach dem Trainerwechsel von Peter Bosz auf Hannes Wolf eine weitere Personalie bekannt gegeben.

Wie der Bundesligist mitteilte, wird Miguel Moreira den Trainerstab von Wolf verstärken. Der 37-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung von Borussia Dortmunds U17 nach Leverkusen und wird dort neben Peter Hermann, der am Dienstag gemeinsam mit Wolf präsentiert worden war, weiterer Co-Trainer.

Moreira war bereits während Wolfs Stationen beim VfB Stuttgart und in Belgien beim KRC Genk dessen Assistent.

"Miguel Moreira hat in der Vergangenheit sehr vertrauensvoll und erfolgreich mit Hannes Wolf zusammengearbeitet und dabei seine sportlichen Kompetenzen eingebracht", wurde Sportdirektor Simon Rolfes zitiert.

Moreira verstärkt Trainerstab

Moreira spricht Deutsch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch und Englisch, was Rolfes als "ein großes Plus im multikulturell geprägten Profifußball" bezeichnete. "Wir sind sicher, dass Miguel einen großen Beitrag zur erfolgreichen Beendigung der laufenden Bundesliga-Saison leisten wird."

Leverkusen hatte am Dienstag auf die anhaltende Talfahrt reagiert und sich von Trainer Peter Bosz getrennt. Als Nachfolger übernimmt bis zum Ende der Saison Wolf, als Co-Trainer kehrt Hermann zurück. Bayer leiht die beiden vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zunächst aus.