Lewandowski erhält Torjägerkanone über Umwege

SID
Sport1

Die diesjährige Übergabe der Torjägerkanone an Robert Lewandowski muss aufgrund der Corona-Beschränkungen angepasst werden. Die prestigeträchtige Auszeichnung wird, nicht wie sonst üblich, vor dem Anstoß des letzten Spieltags an den Polen übergeben.

Stattdessen erhält Lewandowski seine fünfte Trophäe erst nach dem Saisonfinale beim VfL Wolfsburg (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVERTCKER) durch einen "Vereinsverantwortlichen des FC Bayern", teilte das Fachmagazin kicker mit.

Mit 33 Treffern spielt Lewandowski derzeit seine erfolgreichste Bundesliga-Saison, Kontrahent Timo Werner (RB Leipzig, 28 Treffer) kann ihn unter normalen Bedingungen nicht mehr einholen. Erstmals wird in Fabian Klos von Aufsteiger Arminia Bielefeld auch der beste Torschütze der 2. Bundesliga gekürt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Der wuchtige Angreifer traf vor dem letzten Spiel am Sonntag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den 1. FC Heidenheim 20 Mal für die Ostwestfalen. 

In der Frauen-Bundesliga traf die dänische Angreiferin Pernille Harder vom deutschen Meister VfL Wolfsburg am häufigsten (26 Tore). Die Vizepräsidentin des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Hannelore Ratzeburg und kicker-Chefredakteur Jörg Jakob werden die Kanone vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag "unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen".

Lesen Sie auch