Lewandowski: Klopp als wichtiger Karrierehelfer

SID
·Lesedauer: 1 Min.

München (SID) - Robert Lewandowski von Bayern München hat ein Gespräch mit Jürgen Klopp als entscheidend für seinen Aufstieg zum Weltstar bezeichnet. Danach "hat alles besser funktioniert", berichtete "Europas Fußballer des Jahres" in einem Interview mit Spox und Goal. Nach seinem Wechsel von Lech Posen zu Borussia Dortmund 2010 hatte er unter seinem damaligen Trainer Klopp zunächst keinen Stammplatz, nur 15 von 33 Spielen in der Bundesliga bestritt er von Beginn an.

Die Wende kam im September 2011 nach einem 0:3 des BVB in der Champions League bei Olympique Marseille. "Zum damaligen Zeitpunkt wusste ich nicht so richtig, woran ich beim Trainer bin. Nach dem Spiel habe ich das Gespräch mit Jürgen Klopp gesucht. Wir sprachen fast zwei Stunden und er hat mir erklärt, was er von mir erwartet. Nach diesem Gespräch hat alles besser funktioniert." Im anschließenden Spiel gegen den FC Augsburg erzielte Lewandowski einen Dreierpack.

"Mir war plötzlich klar, warum es anfangs nicht wie gewünscht lief", berichtete Lewandowski. "Ich war sehr jung und habe erstmals in meinem Leben im Ausland gelebt. Ich habe die Sprache noch nicht perfekt gesprochen und dementsprechend auch nicht alles verstanden, was er mir gesagt hat. Das war aber egal, die Klärung der Situation war notwendig." Seit 2014 spielt der Torjäger für den FC Bayern, mit dem er im August das Triple holte.