Lewandowski verdient fast 100 Millionen weniger als Messi

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Robert Lewandowski ist einer der bestverdienendsten Fußballer auf dem Erdball. Doch zur Spitze fehlen dem polnischen Weltklassestürmer fast 100 Millionen US-Dollar.

Lewandowski verdient fast 100 Millionen weniger als Messi
Robert Lewandowski verdient fast 100 Millionen weniger als Lionel Messi.

Deutschlands Fußballer des Jahres Robert Lewandowski gehört zu den Topverdienern seiner Sportart: Der Bayern-Stürmer liegt in einer Forbes-Liste der bestverdienenden Fußballer der Welt mit Gesamteinnahmen von 28 Millionen Dollar (23,5 Millionen Euro) auf Platz neun. Laut dem Wirtschaftsmagazin setzt sich die Summe aus 24 Millionen Dollar Gehalt (20,2 Millionen Euro) und 4 Millionen Dollar (3,3 Millionen Euro) Werbeeinnahmen zusammen.

EuGH: Fußballstar Messi darf seinen Namen als Marke nutzen

Angeführt wird die Liste in diesem Jahr erneut von den weit enteilten Lionel Messi (FC Barcelona) mit 126 Millionen Dollar (106,2 Millionen Euro) sowie Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) und Neymar (Paris St. Germain).

Messi verdient mehr als viermal soviel wie Lewandowski

Ronaldo mit Gesamteinnahmen von 117 Millionen Dollar (98,5 Millionen Euro) und Neymar (96 Millionen Dollar/80,8 Millionen Euro) liegen damit deutlich vor Kylian Mbappé, der mit Gesamteinnahmen von 42 Millionen Dollar (35,4 Millionen Euro) auf seinen PSG-Teamkollegen folgt.

Die Top 10 der bestverdienenden Fußballer weltweit (Gehalt + Werbeeinnahmen = Gesamt) in Millionen Dollar (Millionen Euro):

1. Lionel Messi (FC Barcelona) 92 (77,5) + 34 (28,7) = 126 (106,2)
2. Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) 70 (58,9) + 47 (39,6) = 117 (98,5)
3. Neymar (Paris St. Germain) 78 (65,7) + 18 (15,1) = 96 (80,8)
4. Kylian Mbappé (Paris St. Germain) 28 (23,6) + 14 (11,8) = 42 (35,4)
5. Mohamed Salah (FC Liverpool) 24 (20,2) + 13 (10,9) = 37 (31,1)
6. Paul Pogba (Manchester United) 28 (23,6) + 6 (5,0) = 34 (28,6)
7. Antoine Griezmann (FC Barcelona) 28 (23,6) + 5 (4,2) = 33 (27,8)
8. Gareth Bale (Real Madrid) 23 (19,4) + 6 (5,0) = 29 (24,4)
9. Robert Lewandowski (Bayern München) 24 (20,2) + 4 (3,3) = 28 (23,5)
10. David De Gea (Manchester United) 24 (20,2) + 3 (2,5) = 27 (22,7)

VIDEO: Lionel Messi beleidigt Gegenspieler bei Testspiel des FC Barcelona

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.