Lewis Holtby: "Derby bedeutet alles für den Norden"

Die Hamburger wollen ihren Kader im Sommer verkleinern, dabei will man sich von den Top-Verdienern trennen. Lewis Holtby könnte einer davon sein.

Im Abstiegskampf der Bundesliga treffen am Ostersonntag Werder Bremen und der Hamburger SV aufeinander. Für den Hamburger Mittelfeld-Motor Lewis Holtby ist das Nordderby ein besonderes Spiel.

Gegenüber der Bild stimmt sich der 26-Jährige auf das brisante Duell ein: "Es bedeutet alles für den Norden. Es ist wie ein Machtkampf. Du willst jedes Spiel gewinnen, aber das erst recht." Die spezielle Stimmung bei der Anreise ins Weserstadion motiviert Lewis Holtby umso mehr: "Die Mittelfinger in unsere Richtung überwiegen und sind nicht zu übersehen. Ich kann das aber ganz gut kanalisieren, habe dann noch mehr Bock ein Tor zu schießen und als Sieger nach Hause zu fahren."

In der Tabelle haben die Mannen aus der Hansestadt vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Mit einem Sieg würde der HSV mit den Bremern punktemäßig gleichziehen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen