Lieber Selfie mit Fan! NFL-Jungstar verpasst letzten Spielzug

SPORT1
Sport1

Nach vier Niederlagen in Folge haben die Washington Redskins in der NFL endlich ihren zweiten Saisonsieg eingefahren.

Die Redskins setzten sich in einer dramatischen Partie vor Minuskulisse mit 19:16 gegen die Detroit Lions durch. Das entscheidende Field Goal fiel erst 16 Sekunden vor dem Ende des Spiels. Matchwinner war neben Receiver Terry McLaurin der große Hoffnungsträger des dreimaligen Super-Bowl-Gewinners: Dwayne Haskins.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Das Supertalent, das im Frühjahr in der ersten Draftrunde ausgewählt worden war, machte in seinem dritten Start keine glanzvolle Figur, führte sein Team am Ende jedoch nervenstark in Field-Goal-Reichweite. Seinen entscheidenden Pass pflückte Terry McLaurin hervorragend runter. So bekam Kicker Dustin Hopkins die Chance auf den Treffer.

Für etwas Aufregung sorgte der Rookie-Quarterback kurz darauf neben des Platzes. Denn er feierte den ersten Sieg seiner noch jungen NFL-Karriere ganz besonders überschwänglich.

Haskins schießt Selfie mit Fan

Denn da Haskins noch ein Selfie mit einem Fan machte, musste sein Backup, Veteran Case Keenum, auf das Spielfeld, um in der sogenannten "Victory Formation" einmal abzuknien.


"Ich war so überdreht. Ich habe eine Wasserflasche zerbrochen. Ich schaute hoch und wir waren in der Victory Formation. Ich dachte, das Spiel ist bereits vorüber, aber nächstes Mal kriege ich es auf die Reihe", sagte Haskins.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Interimscoach Bill Callahan fand die ganze Szene aber nicht ganz so zum Lachen: "Ich lache nicht darüber. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Aber wir werden das mit ihm besprechen."

Die zuletzt extrem enttäuschten und resignierten Fans dürfte Haskins aber in jedem Fall für sich gewonnen haben.

Lesen Sie auch