Ligue 1: 35. Spieltag: Monaco legt vor - OGC empfängt PSG

Am 35. Spieltag der Ligue 1 bezwingt OGC Nizza Paris St. Germain und reißt einige negative Serien. Dazu leisten die Südfranzosen noch ordentlich Schützenhilfe für die AS Monaco, die bereits vorlegen konnte. Die Meisterschaft rückt für die Monegassen damit näher.

Am 35. Spieltag der Ligue 1 bezwingt OGC Nizza Paris St. Germain und reißt einige negative Serien. Dazu leisten die Südfranzosen noch ordentlich Schützenhilfe für die AS Monaco, die bereits vorlegen konnte. Die Meisterschaft rückt für die Monegassen damit näher.

Seite 1: PSG verspielt wohl Titel

OGC Nizza - Paris Saint-Germain 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Balotelli (26.), 2:0 Ricardo (48.), 2:1 Marquinhos (64.), 3:1 Donis (90.+2)

Rote Karten: Motta (90./PSG/Kopfstoß), Di Maria (90.+4/PSG/grobes Foulspiel)

  • OGC Nizza wird von den Nachbarn aus Monaco wohl mindestens einen Strauß Blumen bekommen. Mit dem Heimsieg gegen PSG leistete die Mannschaft von Favre ordentlich Schützenhilfe für die Monegassen, die die Hauptstädter nun drei Punkte hinter sich lassen können - und ein Spiel weniger auf dem Konto haben.
  • Dazu beendeten die Hausherren einige unrühmliche Serien. Die letzten drei Heimspiele gegen PSG verloren, in vier der letzten sechs Partien gegen Paris im eigenen Stadion kamen die Südfranzosen nicht mal zum Torerfolg. Außerdem konnte Nizza seit acht Pflichtspielen nicht mehr gegen PSG gewinnen.
  • Zwei Serien der Pariser sind hingegen gerissen. Das Team von Emery war seit 16 Ligaspielen ungeschlagen, die letzten acht hatte es sogar gewonnen. Der Frust war den Parisern schließlich deutlich anzumerken. In der Schlussphase holten sich jeweils Motta (für einen Kopfstoß) und Di Maria für ein grobes Foulspiel noch Rote Karten ab.

AS Monaco - FC Toulouse 3:1 (0:0)

Tore: 0:1 Toivonen (46.), 1:1 Glik (49.), 2:1 Mbappe (64.), 3:1 Lemar (75.)

  • Monaco schon in Hälfte eins mit einem Saisonhöchstwert für die Ligue 1: 23 Flanken wurden in den Strafraum geschlagen, ein Tor resultierte daraus allerdings nicht.
  • Durch den Sieg hält Monaco gleich drei Serien am Leben: Die Mannschaft aus dem Fürstentum gewann die vergangenen acht Ligaspiele, die zurückliegenden acht Heimspiele und ist seit 16 Partien in der Ligue 1 ungeschlagen.
  • Bei Toulouse hält der Negativtrend dagegen an. Nur eines der vergangenen zehn Spiele konnte gewonnen werden (acht Unentschieden, zwei Niederlagen). Auswärts kommen die Südfranzosen gar nur auf einen Sieg in 14 Partien (fünf Unentschieden, acht Niederlagen).

SCO Angers - Olympique Lyon 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Valbuena (17.), 0:2 Fekir (41.), 2:1 N'Doye (39.)

Rote Karte: Pavlovic (77./Angers)

SC Bastia - Stade Rennes 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Crivelli (68.)

HSC Montpellier - OSC Lille 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 De Preville (13./FE), 0:2 Xeka (56.), 0:3 Terrier (75.)

Seite 2: Thauvin-Show in Caen

FC Nantes - FC Lorient 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Sala (89.)

FC Metz - AS Nancy 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Sarr (28.), 1:1 Maouassa (41.), 2:1 Nguette (53.)

EA Guingamp - AS St. Etienne 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Pajot (61.), 0:2 Hamouma (86.)

SM Caen - Olympique Marseille 1:5 (1:3)

Tore: 0:1 Thauvin (2.), 0:2 Lopez (5.), 1:2 Santini (9.), 1:3 Lopez (27.), 1:4 Thauvin (63.), 1:5 Thauvin (89.)

FCO Dijon - Girodins Bordeaux 0:0

Mehr bei SPOX: Berater: "Vier Klubs, die sich Mbappe leisten können" | Trapp zum Torhüter des Jahres in Frankreich nominiert | Frankreich will Abstand zur Spitze verringern

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen