Ligue 1: Profi muss wegen Masturbierens vor Gericht

SPOX

Farid El Melali, Stürmer des Ligue-1-Klubs Angers, wird wegen Masturbierens in der Öffentlichkeit angeklagt. Das berichten französische Medien übereinstimmend. Der 23-jährige Angreifer war am Montagabend erwischt worden, wie er sich im Innenhof seiner Apartment-Anlage in der Innenstadt von Angers selbst befriedigte.

Den Berichten zufolge habe eine Nachbarin aus einer Erdgeschosswohnung heraus El Melali gesehen. Bereits zwei Wochen zuvor habe es einen ähnlichen Zwischenfall gegeben. Der algerische Nationalspieler wurde in Polizeigewahrsam genommen und muss nun mit einer Gerichtsverhandlung rechnen.

Die französischen Medien berichten, dass El Melali die Vorwürfe nicht bestreite und deswegen mit einer Geldstrafe rechnen müsse. Seine Verteidiger sollen aber behaupten, dass ihr Klient die Frau nicht gesehen habe, die ihn beobachtet hat.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

El Melali verlängerte erst vor Kurzem seinen Vertrag bei Angers bis 2023. In acht Liga-Einsätzen kam er in der inzwischen abgebrochenen Ligue-1-Saison auf drei Tore.

 

Mehr bei SPOX: Ligue-1-Abbruch: PSG vorzeitig Meister

Lesen Sie auch