Ligue 1: "Drecksloch": Di-Maria-Frau lästert über England

SPOX

Jorgelina Cardoso, Frau von PSG-Star Angel Di Maria, hat über das Jahr in England bei Manchester United gelästert, das das Paar von Sommer 2014 bis Sommer 2015 dort verbrachte. Die Argentinierin zeigte sich in der Sendung 'Los Angeles de la Manana' von Canal 13 angewidert von der Zeit, in der sie mit ihrem Mann auf der Insel lebte.

Als der damalige Real-Star Di Maria vom United-Angebot berichtete, gingen die Probleme aus ihrer Sicht los. "Wir haben uns deswegen gestritten. Ich habe ihm gesagt 'Keine Chance', er kann da alleine hingehen", erzählte Cardoso, die sich dann aber doch zu einem Testbesuch in Manchester überreden ließ.

"Ich wollte nicht nach Manchester, denn ich war in Madrid gut mit Gianinna Maradona befreundet, die mit Sergio Agüero (Stürmer von Manchester City, Anm. d. Red.) verheiratet ist. Wir sind dann alle zu ihm nach Manchester geflogen, um ihn zu besuchen", sagte Cardoso.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Di-Maria-Frau fällt vernichtendes Urteil über England

Das Urteil nach dem ersten Kennenlernen fiel allerdings deutlich aus: "Es war fürchterlich! Alles war fürchterlich! Ich habe zu Angel gesagt: 'Geh in irgendein Land, aber nicht nach England'", erzählte Cardoso, die sich allerdings nicht durchsetzen konnte. "Ein Jahr später saßen wir dann in England und es war fürchterlich. Ein Drecksloch", sagte sie.

Ihr Urteil fiel vernichtend aus: "Mir hat dort überhaupt nichts gefallen, gar nichts", schimpfte sie und wurde deutlich: "Die Frauen sind alle dünn und aufgetakelt bis zum Gehtnichtmehr. Wenn man auf der Straße ist, weiß man nicht, ob man gleich umgebracht wird. Und das Essen ist ekelhaft."

Mehr bei SPOX: Profi muss wegen Masturbierens vor Gericht

Lesen Sie auch