Ligue 1: Kuriose Regel: Mbappe ist Torschützenkönig

SPOX

Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain ist zum Torschützenkönig der französischen Ligue 1 ernannt worden. Der PSG-Star erzielte in der mittlerweile abgebrochenen Spielzeit 18 Treffer - und damit genauso viele wie Wissam Ben Yedder von der AS Monaco. Den Titel erhält aber nur Mbappe.

Grund ist eine Regelung des französischen Liga-Verbandes LFP für den Fall, dass zwei oder mehr Spieler an der Spitze der Torschützenliste dieselbe Anzahl an Erfolgserlebnissen aufweisen. Bei Torgleichheit zählt, wie L'Equipe berichtet, nicht die Anzahl der Partien, in denen die Treffer erzielt wurden, sondern die Art und Weise, wie die Tore gemacht wurden.

Mbappe wird demnach zum Torschützenkönig gekrönt, da ihm all seine 18 Tore aus dem Spiel heraus gelangen. Ben Yedder hingegen verwandelte drei Strafstöße, um auf seinen Wert zu kommen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im Kampf um den Titel des besten Vorlagengebers der Ligue 1 gab es hingegen einen klaren Sieger: Angel Di Maria von Paris Saint-Germain sicherte sich diesen Titel mit 14 Assists.

 

Mehr bei SPOX: Mbappe bat PSG wohl um Freigabe | Ligue-1-Abbruch: PSG vorzeitig Meister

Lesen Sie auch