Ligue 1: Luftgewehr-Attacke? Toulouse schmeißt Leihspieler von Paris raus

Der FC Toulouse hat angekündigt, Odsonne Edouard vorzeitig aus seinem Leihvertrag zu entlassen. Der Spieler von Paris St.-Germain soll mit einem Luftgewehr auf Passanten geschossen haben.

Der FC Toulouse hat angekündigt, Odsonne Edouard vorzeitig aus seinem Leihvertrag zu entlassen. Der Spieler von Paris St.-Germain soll mit einem Luftgewehr auf Passanten geschossen haben.

"Was Odsonne getan hat, ist unzulässig, skandalöses Verhalten. Zum einen wird er nicht wieder für uns spielen und zweitens schicken wir ihn zurück nach Paris. Es ist unaussprechlich", zeigte sich Präsident Olivier Sadran gegenüber dem Radiosender RMC erboßt.

Edouard sei mit einem weiteren Profi unterwegs gewesen. "Er wird auch entlassen", so Sadran.

Nach Goal-Information handelt es sich dabei um Mathieu Cafaro. Edouard selbst gilt in Frankreich als eines der größten Talente. In der U19-Nationalmannschaft erzielte er bislang fünf Tore in 13 Einsätzen. Für Toulouse reichte es in 16 Einsätzen zu einem Treffer.

Mehr bei SPOX: Ligue 1: Das Livestream-Programm auf DAZN | Mbappe trotz Barca-Demütigung von PSG angetan | Verratti über PSG-Verbleib: "Werden am Saisonende sprechen"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen