Ligue 1: Mbappe über Real: "Bleibe ganz ruhig"

Kylian Mbappe vom AS Monaco sorgt mit seinen 27 Scorerpunkten in 31 Spielen für jede Menge Aufsehen und wird seit Wochen unter anderem mit Real Madrid, Manchester United und dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Jetzt meldete sich der 18-Jährige selbst zu Wort - und spielt seine eigene Rolle herunter.

Kylian Mbappe vom AS Monaco sorgt mit seinen 27 Scorerpunkten in 31 Spielen für jede Menge Aufsehen und wird seit Wochen unter anderem mit Real Madrid, Manchester United und dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Jetzt meldete sich der 18-Jährige selbst zu Wort - und spielt seine eigene Rolle herunter.

"Ich würde nicht sagen, dass das, was ich mache, außergewöhnlich ist", erklärte Mbappe laut der AS. "Ich würde sagen, dass ich das mache, was ich am besten kann. Aber ich würde nicht sagen, dass das außergewöhnlich ist. Außergewöhnlich ist ein Spieler, der 60 Tore schießt. Davon gibt es nicht viele."

Allerdings habe er, so der Youngster schließlich doch weiter, "einen guten Lauf" - der hat ihn über die vergangenen Wochen mit mehreren Topklubs in Verbindung gebracht. "Entschuldigung, aber ich schaue nicht auf das, was die Presse in England sagt", stellte Mpabbe jedoch weiter klar. "Ich bleibe da ganz ruhig was die Aufmerksamkeit angeht."

So sei sein Alltag völlig unverändert: "Ich stehe am Morgen auf und gehe, wie jeder andere auch, zum Training. Ich versuche einfach, mich jeden Tag zu verbessern, und dann auf dem Platz das zu wiederholen, was ich im Training gemacht habe. Bisher funktioniert das gut."

Mehr bei SPOX: 30. Spieltag: Draxler trifft bei PSG-Sieg - Nizza lässt Federn | Wilder Sonntagskick endet ohne Sieger | Guardiola: "Ich habe nie Titel versprochen"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen