Lionel Messi wird für Gala gegen Real Betis gefeiert: "Das ist mir noch nie passiert"

Goal.com
Barca ließ die Chance in der Liga nicht ungenutzt, den Vorsprung auf die Verfolger auszubauen. Überragender Mann gegen Betis war einmal mehr Messi.

Lionel Messi wird für Gala gegen Real Betis gefeiert: "Das ist mir noch nie passiert"

Barca ließ die Chance in der Liga nicht ungenutzt, den Vorsprung auf die Verfolger auszubauen. Überragender Mann gegen Betis war einmal mehr Messi.

Lionel Messi vom FC Barcelona wurde nach seinem Dreierpack gegen Real Betis (4:1) nicht nur von den eigenen Fans und Mitspielern gefeiert. Die Leistung des Argentiniers sorgte auch bei den Anhängern des Gegners für stehende Ovationen sowie mediale Aufmerksamkeit.

"Ich bin geehrt, das ist mir noch nie passiert", sagte Messi im Anschluss an die Partie. Fans von Real Betis hatten im Laufe des Spiels damit begonnen, dem Argentinier zu applaudieren. Sein Name hallte durch das Estadio Villamarin, als ob der FC Barcelona vor heimischem Publikum spielen würde.

In der 18. Minute, in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sowie in der 82. Minute hatte Messi drei Tore beim deutlichen Sieg über Betis erzielt. Ein krachender Freistoß wurde nur gekrönt von einem herausragenden Lupfer vom Strafraumrand über Torwart Pau Lopez.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Gerard Pique schwärmt von Lionel Messi: "Einmalig"

Während Messi selbst die gute Teamleistung hervorhob und auch den Gegner für "sehr guten Ballbesitzfußball" lobte, machten die Mitspieler den Sieg klar an ihrem Superstar fest. "Wir sind stolz, ihn in unserem Team zu wissen", sagte etwa Mittelfeldspieler Sergio Busquets.

Bei Messis Lupfer fassten sich eigene wie gegnerische Spieler fassungslos an den Kopf und widerlegten damit die Worte des Spaniers: "Uns überraschen solche Dinge nicht mehr, weil wir jeden Tag mit ihm trainieren." Gerard Pique fügte an: "Er ist einmalig. Und was ihn so besonders macht, ist die Konstanz, mit der er solche Leistungen abliefert."

Quique Setien über Messi-Lupfer: "Wie auf der Playstation"

Betis-Trainer Quique Setien konnte letztlich nicht anders, als sich dem Lob anzuschließen. "Wenn du gegen Barcelona spielst, musst du deine Chancen nutzen, weil du weißt, dass Messi treffen wird. Das Tor (der Lupfer, Anm. d. Red.) war wie aus einem Comic, wie auf der Playstation. Es war schön und ehrlich, dass die Fans ihm applaudiert haben."

Bisher sei Setien "niemandem auf dem Level von Messi" begegnet: "Ich habe schon viele wunderbare Dinge gesehen, aber noch nichts von der Kontinuität von Messi über zwölf bis 14 Jahre. Es ist ein Luxus, ihn jeden Sonntag sehen zu dürfen."

Ernesto Valverde: "Mit Lionel Messi ist alles einfach"

Setiens Gegenüber Ernesto Valverde sprach davon, Messi "genießen zu dürfen" und konnte sich den lobenden Worten seines Kollegen nur anschließen: "Mit Messi ist alles einfach." Die spanische Presse feierte Messi derweil abermals als "D10S" (span.: Gott). "Die Liga hat nur einen Besitzer", titelte die SPORT.

Selbst die AS aus Madrid musste anerkennen: "Die Liga gehört Messi." Der Kommentator im französischen Fernsehen brach bei Messis Treffer schlicht in schallendes Gelächter aus. Englands Fußball-Legende Gary Lineker twitterte am Sonntagabend: "Es gibt tolle Spieler, es gibt allzeit tolle Spieler und es gibt Lionel Messi." 

Lesen Sie auch