So plant Flick mit Sané

SPORT1
·Lesedauer: 6 Min.

Der FC Bayern München ist wieder in Triple-Form - zumindest in der Champions League.

Gegen Atlético Madrid brannte das Team von Trainer Hansi Flick ein Feuerwerk ab und schickte das Team von Diego Simeone mit 4:0 nach Hause. Am Samstag will der Meister gegen Eintracht Frankfurt an diese Leistung anknüpfen. (Bundesliga: FC Bayern München - Eintracht Frankfurt, Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER)

In der Bundesliga legte das Team ebenfalls einen ordentlichen Start hin - mit einem Schönheitsfehler. Am 2. Spieltag verloren die Bayern mit 1:4 gegen die TSG Hoffenheim, eine Woche später mühte sich der Rekordmeister zu einem 4:3 gegen Hertha BSC. Die Belastung der Spieler nach der kurzen Sommerpause inklusive Champions-League-Turnier waren spürbar. Gegen Arminia Bielefeld beim 4:1 war der Auftritt dann schon wieder souveräner.

Dennoch zeigte der Rekordmeister in der Bundesliga ein anderes Gesicht. Während in der Königsklasse spielerischer Glanz und unbändiger Wille zu sehen waren, war in den bisherigen Bundesliga-Auftritten viel Stückwerk dabei.

Gegen Frankfurt muss dass Champions-League-Gesicht her, sonst könnte es schwierig werden. Zur Erinnerung. Vor fast einem Jahr kassierten die Bayern eine 1:5-Klatsche bei den Hessen. Im Anschluss daran wurde Niko Kovac entlassen und durch Flick ersetzt.

Auch in Sachen Personal gab es bei den Bayern in der Vergangenheit einige Probleme. Serge Gnabry wurde vor dem CL-Spiel positiv auf Corona getestet. Ein zweiter Test verlief zwar negativ, dennoch stellt er gegen die Frankfurter keine Alternative dar. Diese könnte aber Leroy Sané sein, der nach seiner Kapselverletzung im Knie ins Teamtraining zurückgekehrt ist. Ist er ein Startelfkandidat? Wie sieht es sonst mit dem Personal aus? Sicher fehlen wird Corentin Tolisso, der nach seiner Notbremse gegen Bielefeld vom Platz flog und gesperrt ist.

SPORT1 hat die Pressekonferenz vor dem Frankfurt-Spiel im Ticker zum Nachlesen.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum nächsten Mal.

+++ Flick über Süle +++

"Niklas Süle macht das gut. Die beiden vergangenen Spiele war ich zufrieden, von der ganzen Mannschaft. Gegen Atlético waren wir auch wieder robuster. Wir wissen alle, dass er eine lange Pause hatte und wir aufpassen müssen und er ab und zu eine Pause braucht. Daher haben wir Spieler, die ihn ersetzen können. Mir macht das Freude, dass wir auch im Spielersatztraining nach dem Atlético-Spiel so eine Qualität haben.

+++ Flick über die kommenden Auswärtsspiele +++

"Jammern ist keine Option. Wir nehmen die Dinge so an und fragen nicht: Wie kann man vier Auswärtsspiele haben? Natürlich haben die Reisen mit Belastung zu tun. Wir werden auch damit gut umgehen und das Beste daraus machen."

+++ Flick über Tolisso +++

"Man spürt aktuell, dass er Spaß am Fußball hat. Er hatte in der vergangenen Saison Verletzung, die nicht so einfach waren. Wir haben uns am Ende der vergangenen Saison zusammengesetzt. Ich habe mir auch nochmal Spiele aus Lyon angeschaut. So wie er jetzt agiert, hat er dort auch gespielt. Man merkt, dass eine kleine Last von ihm gefallen ist. Das ist wichtig, weil er dann seine Lockerheit hat. Ich bin froh, dass er gegen Madrid das Tor gemacht hat, weil das eine Qualität von ihm ist. Darüber hinaus ist er sehr laufstark, dass brauchen wir."

+++ Flick über Gnabrys negativem Test +++

"Ich weiß nicht, wie viele Tests man braucht. Ich möchte darüber auch nicht sprechen. Er fällt aus, alles andere müssen wir abwarten. Wir konzentrieren uns auf die Spieler, die uns gegen Frankfurt zur Verfügung stehen."

+++ Flick über Belastung +++

"In der Situation ist alles möglich. Umso wichtiger, dass wir uns an die Dinge halten und Vorkehrungen treffen. Von den Spielern hatte ich im Training einen guten Eindruck gehabt. Wir haben heute etwas weniger gemacht. Ich hab zu allen ein riesiges Vertrauen. Die Qualität ist da. Wir können Wechsel vornehmen, um den einem oder anderem eine Pause zu geben."

+++ Flick über leere Ränge +++

"Erfolg ohne Zuschauer zu haben, da fehlt etwas: die Emotionen. Wir hoffen, dass diese Situation bald gelöst ist und wir alle durchatmen können."

+++ Flick über Freiheiten auf dem Platz +++

"Wir haben einen Matchplan und erwarten, dass der umgesetzt wird. Wann die richtige Situation ist, um den Gegner unter Druck zu setzen, wird analysiert. Das muss die Mannschaft auf dem Platz umsetzen. Jeder muss wissen, wann dieser Zeitpunkt ist. Das sind Abläufe die wir trainieren und die die Spieler dann umsetzen müssen."

+++ Flick über das vergangene Jahr +++

"Es war sehr erfolgreich. Mich hat am meisten beeindruckt, wie die Mannschaft als Team auftritt, auch neben dem Platz. Mit hat sehr viel Freude gemacht, mit meinem Trainerteam an Verbesserungen zu arbeiten. Es war eine tolle Teamleistung, sowohl vom Staff als auch von der Mannschaft. Wenn am Ende so eine Leistung mit diesen Erfolgen belohnt wird, macht es Spaß. Erfolg hat man nur gemeinsam, daher ist mir wichtig, dass alle dabei sind. Jeder, der hier dabei ist, hat seinen Teil dazu beigetragen, dass wir erfolgreich sind. Ohne, dass alle an einem Strang ziehen, kann es nicht funktionieren."

+++ Flick über Frankfurts Taktik +++

"Sie verteidigen sehr gut, aggressiv, haben mit die meisten Zweikämpfe. Wir müssen die Räume nutzen, die sich ergeben. Wenn das gelingt, bin ich sehr zufrieden +++

+++ Flick über Frankfurt +++

"Sie haben sehr viel Leidenschaft, setzen den Gegner unter Druck, haben ein gutes Defensivspiel und Offensivspiel. Kamada ist ein Spieler, der den Ball behaupten kann. Er weiß, welche Räume es zu besetzen gilt. Zudem sind sie gefährlich nach Standards, Hinteregger weiß, wo das Tor steht. Es ist wichtig, dass wir von Anfang an wach sind."

+++ Flick über Bundesliga-Gesicht +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "Gegen Bielefeld haben wir eine gute Leistung gezeigt, daher sehe ich eine positive Entwicklung. Wir haben im Gegensatz zu anderen Mannschaften nicht viel Vorbereitung gehabt. Mit den vergangenen beiden Spielen war ich sehr zufrieden."

+++ Flick über Verletzte +++

"Alle angeschlagenen fit, auch Leroy Sané. Auf SPORT1-Nachfrage: "Eingeplant ist er nicht von Anfang an. Es muss Schritt für Schritt gehen. Er ist absolut eine Alternative, weil er im Training einen guten Eindruck gemacht hat."

+++ Flick über die Aufstellung +++

"Tolisso ist gesperrt, also müssen wir eine Änderung vornehmen. Sie wissen, dass ich über die Aufstellung nicht viel sagen werde."

+++ Herzlich Willkommen +++

In wenigen Augenblicken geht es los.

+++ Sané vor Comeback +++

Dem Comeback von Leroy Sané steht nichts mehr im Weg!

Der Neuzugang absolvierte am Donnerstag erstmals seit seiner Kapselverletzung im Knie wieder eine komplette Trainingseinheit mit der Mannschaft des FC Bayern.

+++ Zweiter Corona-Fall? +++

Beim FC Bayern München gibt es offenbar den nächsten Corona-Fall.

Nachdem Serge Gnabry positiv auf COVID-19 getestet wurde, hat es laut Bild auch Physiotherapeut Gianni Bianchi erwischt. Auch der kicker berichtet von einem Coronafall.

Bianchi, der seit 2007 für den Deutschen Rekordmeister arbeitet, soll am Mittwoch rund um das Spiel gegen Atlético Madrid (4:0) aber nicht bei der Mannschaft gewesen sein.