Bittere Pleite! DHB-Team verliert trotz Aufholjagd

·Lesedauer: 5 Min.
Bittere Pleite! DHB-Team verliert trotz Aufholjagd
Bittere Pleite! DHB-Team verliert trotz Aufholjagd

Die deutschen Handballer haben bei ihrem dritten olympischen Auftritt ihre zweite Niederlage kassiert. (NEWS: Alles zum DHB-Team)

Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason unterlag Rekordweltmeister Frankreich mit 29:30 (13:16) und muss in der starken Vorrundengruppe A mit nun 2:4 Punkten um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Bester Torschütze im deutschen Team war Rechtsaußen Timo Kastening mit sieben Treffern.

Durch die Niederlage steht die DHB-Auswahl vor den beiden verbleibenden Spielen unter Zugzwang. Nächster Gegner ist am Freitag der EM-Dritte Norwegen (4:2 Punkte), zum Abschluss geht es am Sonntag gegen das bislang punktlose Brasilien. Die besten vier Teams der Sechsergruppe erreichen die Runde der letzten Acht.

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker:

Handball bei Olympia 2021: Deutschland - Frankreich 29:30

+++ Das Spiel ist aus! +++

Das DHB-Team verliert am Ende knapp mit 29:30 gegen Frankreich.

+++ Schwerwiegender Ballverlust +++

Drux verliert im Angriff den Ball und wird dabei von einem Franzosen etwas zu hart angegangen. Doch die Szene wird vom Schiedsrichter nicht geahndet. Frankreich erhöht auf 30:28.

+++ Wichtige Parade! +++

Wolff hält einmal mehr herausragend, Kastening stellt im Gegenstoß auf 28:28. Noch knapp drei Minuten auf der Uhr.

+++ Auszeit Frankreich +++

Weinhold erzielt das 27:27 rund sechseinhalb Minuten vor dem Ende. Die Partie ist zum offenen Schlagabtausch geworden, beide Teams agieren auf Augenhöhe. Frankreich nimmt die Auszeit.

+++ Gensheimer sicher +++

Gensheimer stellt heute seine Sicherheit von der Siebenmeterlinie unter Beweis. Der Kapitän trifft so zum 25:27 und hat sich noch keinen Fehlwurf geleistet.

+++ Spannung pur +++

Rund 10 Minuten vor dem Ende geht es Hin und Her. Es bahnt sich eine spannende und enge Schlussphase an. Frankreich führt mit 26:24.

+++ Frankreich wieder da +++

Drux spielt einen Fehlpass, das deutsche Tor ist leer und Frankreich stellt auf 22:19.

+++ Deutschland dreht die Partie +++

Nach rund 38 Minuten gleicht das deutsche Team erstmals aus! Im nachfolgenden Angriff der Franzosen packt Wolff eine klasse Parade aus und auch der nächste Wurf von Pekeler sitzt. Führung für das DHB-Team!

+++ Pech für Wolff +++

Erst pariert Wolff einen Wurf stark, doch es gibt Siebenmeter für Frankreich und zwei Minuten für Pekeler. Auch am Strafwurf ist Wolff dran - doch der Ball geht trotzdem ins Netz. 16:18 aus deutscher Sicht.

+++ Anschlusstreffer für Deutschland! +++

Super Start für das DHB-Team: Weinhold und Kastening treffen und verkürzen folglich auf 15:16. Insgesamt ist es ein 5:0-Lauf der deutschen Mannschaft!

+++ Es geht weiter +++

Der zweite Spielabschnitt läuft. Noch ist für das DHB-Team alles drin.

+++ Halbzeitstand 13:16 +++

Wenige Sekunden vor der Pause trifft Golla zum dritten Mal in Folge und verkürzt auf 13:16. Einen guten Start hat das deutsche Team leider komplett verpasst, weshalb die Franzosen bisher über die ganze Spielzeit in Führung liegen. In der zweiten Halbzeit muss eine klare Leistungssteigerung beim DHB-Team erfolgen, die letzten Minuten machen Mut.

+++ Auszeit Frankreich +++

Nach einem Doppelschlag der deutschen Mannschaft nehmen die Franzosen ihre erste Auszeit. Noch rund zwei Minuten sind im ersten Durchgang zu gehen.

+++ Fast alles läuft über Weinhold +++

Weinhold ist der auffälligste Mann bei den Deutschen, viele Aktionen laufen über ihn. Erst trifft er selbst ins Tor, dann bedient er Golla, der das 10:15 erzielt.

+++ Torhüter-Wechsel +++

Andreas Wolff steht nun zwischen den Pfosten. Nach zwei starken Paraden zu Beginn der Partie, bekam Bitter fast keinen Ball mehr zu fassen.

+++ DHB-Team fällt wieder zurück +++

So schnell kann es gehen: Plötzlich führt Frankreich wieder mit fünf Toren. Das DHB-Team schafft es nicht konstant dagegenzuhalten.

+++ Frankreich nicht mehr fehlerlos +++

Nach dem Traumstart leisten sich nun auch die Franzosen erste Fehler. Kastening verkürzt in der 19. Minute zum 7:9 aus deutscher Sicht.

+++ Weinhold und Drux setzen erste Akzente +++

Nach den Einwechslungen von Drux und Weinhold läuft es für die deutsche Mannschaft etwas besser vorne. Erst trifft Drux mit einem Kullerball, dann setzt sich Weinhold erfolgreich durch und verkürzt zum 5:8.

+++ Erste Auszeit! +++

Gislason reagiert früh und nimmt die erste Auszeit. Deutschland leistet sich viel zu viele technische Fehler in den ersten Minuten. Drux und Weinhold kommen in die Partie.

+++ Vierter Fehlwurf! +++

Kastening vergibt einen sicher geglaubten Tempo-Gegenstoß alleine vor dem Tor. Schon der vierte Fehlwurf der deutschen Mannschaft.

+++ Frankreich erwischt besseren Start +++

Im Angriff ist das DHB-Team zu nachlässig. Die Franzosen nutzen diese Unsicherheiten aus und erzielen meist im direkten Gegenzug ein Tor. 5:1 für Frankreich nach acht Minuten!

+++ Bitter wieder stark! +++

Nach vier Minuten hat das DHB-Team noch keinen Treffer erzielt, dafür pariert Bitter erneut sehr gut - trotzdem führen die Franzosen mit 2:0.

+++ Erste Parade +++

Jogi Bitter ist sofort da und wehrt den ersten Wurf der Franzosen stark ab. Wichtig, dass der deutsche Keeper sofort zeigt, dass er wach ist!

+++ Anpfiff! +++

Die Teams sind auf der Platte. Frankreich hat Anwurf.

+++ Gensheimer im Fokus +++

DHB-Kapitän Gensheimer wird heute vor allem im Fokus stehen. Der 34-Jährige ist derzeit ein wenig das Sorgenkind in der deutschen Mannschaft. Bislang kommt der Linksaußen in Tokio nicht richtig in Fahrt - wie auch schon bei der WM in Ägypten. Gegen Argentinien saß Gensheimer lange auf der Bank, bis er die Rote Karte sah, nachdem er dem gegnerischen Torwart bei einem Siebenmeter an den Kopf geworfen hatte. Heute spielt der Kapitän von Beginn an.

+++ DHB-Team selbstbewusst: „Haben sehr gute Chancen“

Linksaußen Marcel Schiller, der gegen Argentinien sieben Treffer erzielte, zeigte sich nach dem Sieg im zweiten Gruppenspiel optimistisch: „Jetzt wollen wir gegen Frankreich gewinnen. Wir haben eine super Truppe zusammen, und ich bin mir sicher, dass wir sehr gute Chancen haben.“ Bundestrainer Alfred Gislason warnte jedoch vor den Qualitäten des Gegners: „Frankreich ist in einer super Verfassung, da müssen wir ein sehr gutes Spiel machen.“

+++ Die Ausgangslage +++

Nach der bitteren Niederlage zum Auftakt gegen Spanien gewann das DHB-Team das zweite Spiel gegen Argentinien mit 33:25. Somit kann Deutschland weiter das Viertelfinale aus eigener Kraft erreichen. Nun wartet mit Frankreich der Rekordweltmeister und Olympiasieger 2012 auf die deutsche Auswahl.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.