Müller: "Das ist nicht das normale Leben, das wir führen"

SPORT1
·Lesedauer: 8 Min.

Der 4:0-Kantersieg gegen Atlético Madrid war ein Signal an die Konkurrenz, die nun gewarnt sein sollte.

Das dürfte auch für Lokomotive Moskau gelten, den nächsten Gegner des FC Bayern am Dienstagabend in der Champions League. (Lokomotive Moskau - FC Bayern am Dienstag ab 18.55 Uhr im LIVETICKER)

Für dem Duell in der Königsklasse gibt es für Bayern-Coach eine gute und eine schlechte Nachricht zu verarbeiten. Die schlechte zuerst: Shootingstar Alphonso Davies zog sich beim 5:0-Erfolg am Wochenende eine Bänderverletzung zu, mit der er sechs bis acht Wochen pausieren muss.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Die gute Nachricht: Serge Gnabry durfte die häusliche Quarantäne nach seinem positiven Corona-Test wieder verlassen.

Wie Flick mit dem Rückkehrer plant, hat er auf der Pressekonferenz vor der Partie in Moskau verraten. Bei dem Pressetalk mit den Journalisten am Montagmittag war auch Thomas Müller mit von der Partie.

Die PK zum Nachlesen.

+++ Das war´s +++

Flick sagt Servus. Die PK ist zu Ende.

+++ Flick über das Erfolgsgeheimnis +++

"Es gibt Anspannung und Entlastung. Die Mannschaft weiß genau, wann sie Leistung bringen muss. Es gelingt uns gut, uns auf die Spiele einzustellen. Egal, wer auf dem Platz ist, der bringt eine ansprechende Leistung. Die Mannschaft ist immer fokussiert und hat eine positive Mentalität. Der Anspruch ist, jedes Spiel zu gewinnen."

+++ Flick über das Comeback von Leroy Sané +++

"Es gibt einiges an Luft nach oben. Das Tor hat er großartig gemacht - im eins gegen eins, das ihn auszeichnet."

+++ Ist die Champions League der Wettbewerb der Bayern? +++

"Die Bundesliga ist die Basis. Sie ist dafür verantwortlich, dass wir in der Champions League spielen. Da müssen wir unsere Qualität bringen. Klar ist die Champions League für jeden Spieler und Trainer etwas besonderes."

+++ Wie sind die Pläne mit Jamal Musiala? +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "Unsere Pläne sind, dass wir ihn entwickeln - Step by Step. Es macht Spaß, wenn er im Ballbesitz ist, man kann aber auch noch sehr viel verbessern. Er hat sehr gute Veranlagungen und wir wollen ihn weiterentwickeln , damit er den Weg macht, den wir uns von ihm verhoffen."

+++ "Tolisso gut in Form" +++

"Tolisso ist in einer guten Form. In Bielefeld war das mit der Roten Karte ein blöder Ausgang, er hat aber die Qualität, die er hat, zuletzt gezeigt. Er muss Spaß am Fußball haben, dann ist er immer in der Lage eine gute Leistung abzurufen."

+++ Flick lobt den Gegner +++

"Sie sind eine der beständigsten Mannschaften in russischen Liga. Sie haben über außen sehr viele Spieler, die sehr gut sind. In der Analyse haben mir einige sehr gut gefallen, wir müssen aufpassen. Das ist eine Mannschaft, die weiß, wie man defensiv agiert. Ein 2:2 in Salzburg ist auch ein gutes Ergebnis."

+++ Flick zur Verletzung von Alphonso Davies +++

"Es gehört zum Leistungssport dazu, dass man auch mal mit so etwas umgehen muss. Es ist keine schwerwiegende Verletzung, aber trotzdem fällt er sechs bis acht Wochen aus. Er wird gestärkt zurückkommen, davon bin ich überzeugt. Es ist unser Ziel, dass er daran anknüpfen kann, wo er die letzte Saison aufgehört hat."

+++ Flick über Gnabry +++

"Er ist eine Option für die Startelf, das ist er immer. Er hat zu Hause das gemacht, was er machen konnte. Er ist happy und wir sind auch froh, dass er wieder da ist."

+++ Sind alle fit? +++

"Es sind alle soweit fit. Serge (Gnabry) ist hinzugekommen und wir haben eine Option mehr. Wir wollen bei den Auswärtsspielen sehen, dass wir möglichst schnell reisen. Die Mannschaft sollte schnell wieder in München sein und das kriegen wir gut hin."

+++ Flick über Marc Roca +++

"Wir schauen, was wir für unser Spiel brauchen. Bislang kam es noch nicht dazu, dass wir ihn spielen lassen haben, aber das wird kommen. Er macht seine Sache im Training gut und wird seine Einsatzzeiten bekommen."

+++ Flick über Müller +++

"Er hat eine Länderspielpause gehabt. Er hatte die Möglichkeit, wieder auf 100 Prozent aufzuladen. Auch gegen Frankfurt hat er nicht die volle Distanz absolviert. Es ist schon etwas anderes, ob man 70 Minuten absolviert, oder 90. Auch wenn ich müde bin, kann ich Bestleistung bringen - vielleicht aber nicht über 90 Minuten."

+++ Flick übernimmt +++

Flick betritt den Pressraum.

+++ Müller verabschiedet sich +++

Müller verabschiedet sich mit den Worten: Oh, ich habe wieder überzogen - wie der Gottschalk."

+++ Will Müller mal eine Pause? +++

"Als Spieler ist man hin und hergerissen und will immer spielen. Durch die Verbreiterung des Kaders ist es aber auch möglich, viel zu wechseln. Der Trainer kann das entscheiden, wie er will."

+++ Müller über die Corona-Situation +++

"Ich habe das Gefühl, dass es nicht das normale Leben ist, das wir führen. Wir im Sport führen es aber in einer Bubble fort. Wir sehen außer dem Flughafen nur den Bus, das Hotel und den grünen Rasen. Ich glaube daher nicht, dass in Moskau eine Gefahr lauert."

+++ Wie wahrscheinlich ist es, den Titel in der Champions League zu verteidigen? +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "Der FC Bayern ist ja immer im Kreis derer, die die Champions League gewinnen können. Wir fühlen uns aktuell sehr stark, aber das wird uns bis zu den K.o.-Spielen nicht weiterhelfen. Bis dahin machen wir unser Ding. Die Eingespieltheit in der Mannschaft funktioniert bereits gut und daher ist es einfacher für die Einwechselspieler reinzukommen. es gibt nicht viele Fragezeichen und niemand ist auf sich allein gestellt. Alle Spieler, die wir dazubekommen haben, haben eine große Qualität, die sie auch schon zeigen konnten. Wir fühlen uns gut aufgestellt."

+++ Müller über Gnabry +++

"Wir freuen uns, dass er wieder da ist. Ich bin ein wissenschaftlicher Typ ist und daher ist es mir klar gewesen, dass wir mal einen positiven Test haben werden. Es ist auch klar, dass mal etwas bei einem Test schieflaufen kann. Wenn ein positiver Test da ist, dann muss man die Konsequenzen einleiten. Und jetzt ist es auch nachvollziehbar, dass er wieder dabei ist."

+++ "Wir sind normale Menschen" +++

"Ich bin der Meinung, dass jeder der im Leistungssport - oder auch einem Top-Segment in einem anderen Beruf unterwegs ist - einen Anspruch an sich selbst haben, der sehr hoch sein muss. Wir sind normale Menschen und denken manchmal, wenn der Ball verspringt, dass der Platz die Schuld hatte. Den FC Bayern zeichnet aber aus, dass er abliefert, wenn es eng wird. Wir nehmen Herausforderungen gerne an und jeder will seinen Teil dazu beitragen. Das ist aktuell super, aber da hatten wir auch schon andere Zeiten.

+++ Müller adelt Müller +++

"Man kann Gerd Müller hier in Deutschland nicht hoch genug heben. Ich habe ihn leider nie live spielen sehen, aber das was ich im Video gesehen habe, oder aus Erzählungen kenne - dann würde es den FC Bayern ohne diese Tore vielleicht nicht geben. Ich durfte beim FC Bayern II mit ihm zusammenarbeiten und habe da schon einen Eindruck davon bekommen, wie er sich im Strafraum verhalten hat. Da konnte ich sehr viel mitnehmen und wünsche ihm zum Geburtstag alles Gute. Wenn man sieht wie Lewy in letzter Zeit trifft, ist es im Bereich das Möglichen, dass er den Torrekord von Gerd knackt."

+++ "Weiterentwicklung ist etwas langfristiges" +++

"Weiterentwicklung ist immer etwas langfristiges. Wir hatten in der ersten Phase der Saison nicht mehr ganz die Dynamik und Entschlossenheit. Das war in den letzten Spielen wieder top."

+++ Müller spricht von Torrekorden +++

"Wir nehmen uns vor dem Spiel nicht vor, Torrekorde zu erreichen. Das wäre überheblich. Die Motivation ist dahingehend groß, dass es uns Spaß macht und wir später sehen, dass alle denken: die Bayern spielen echt guten Fußball. Wir müssen aber erstmal gewinnen und dann sehen wir weiter."

+++ "Macht sehr viel Spaß Fußball zu spielen" +++

"Es macht uns in vielen Phasen des Spiels sehr viel Spaß Fußball zu spielen. Die Motivation ist also von selbst dar - wir wollen kreativ sein und glänzen. In der aktuellen Phase ist es leicht, aufeinander einzugehen. Es fühlt sich besser an, wenn man von der ersten Minute an einiges investieren muss. Unangenehmer ist, wenn man nach 50 Minuten merkt, dass es noch unentschieden steht und wir das Spiel bislang verschlafen haben."

+++ Müller über die Belastungen +++

"Ich habe nicht nachgesehen, aber die Belastung ist aus meiner Sicht ähnlich wie in den Jahren zuvor. Wir hatten in den vergangenen zehn Jahren von September bis Weihnachten maximal eine normale Samstag-Samstag-Woche. Das war immer eine harte Zeit. Wir sollten natürlich nicht künstlich einen Wettbewerb erfinden, damit wir noch mehr Spiele haben. Allerdings haben alle Mannschaften die gleichen Bedingungen. Wir gehen ja nie mit 100 Prozent in den Wettbewerb - wo man mal gar nichts spürt und sich federleicht fühlt. Ich versuche viel zu schlafen, gut zu essen und wir haben beim FC Bayern natürlich eine super Betreuung."

+++ Müller spricht von "unserem" Wettbewerb +++

"Wir freuen uns, dass unser Wettbewerb wieder ansteht. Wir wollen den Flow, in dem wir uns befinden, fortsetzen. Wir sind gut drauf und die Stimmung ist gut - die Vorzeichen sind positiv."

+++ Los geht´s +++

Thomas Müller betritt das Pressecenter. Es kann losgehen.

+++ Serge Gnabry zurück beim Team +++

Am Montag durfte Gnabry bereits wieder zur Mannschaft stoßen. Ob er in Moskau bereits wieder eine Alternative für die Startelf darstellt ist bislang allerdings unklar.

Vor dem Auftaktmatch in der Königklasse war der deutsche Nationalspieler positiv auf Covid-19 getestet worden - weitere Tests fielen allerdings negativ aus. Daher kann davon ausgegangen werden, dass Test falsch-positiv war.