Neuer zum Neuanfang: "Eine komische Situation"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 10 Min.
Neuer zum Neuanfang: "Eine komische Situation"
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Neuer zum Neuanfang: "Eine komische Situation"
Neuer zum Neuanfang: "Eine komische Situation"

Das Debüt von Hansi Flick als Bundestrainer steht kurz bevor.

Am Donnerstag wird der Ex-Bayern-Coach und frühere Co-Trainer von Joachim Löw zum ersten Mal an der Seitenlinie die volle Verantwortung für das DFB-Team haben.

Kapitän Manuel Neuer erklärte in der Pressekonferenz, wie sich der “Neuanfang” unter Flick anfühlt und welche Marschroute er von seinem neuen und alten Trainer erwartet. Die PK zum Nachlesen.

Doppelpass on Tour”: Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

+++ Das war’s +++

Buttgereit und Kronenberg verabschieden sich. Die PK ist beendet.

+++ Offensiv- oder Defensiv-Standards? “Beides geil” +++

Buttgereit: “Es wurde schon früher innovativ gearbeitet. Die Aktion von Müller bei der WM 2014 hat mich auch inspiriert. Ich finde beides geil - offensive und defensive Standards.”

+++ Kronenberg über eine zukünftige Nummer eins +++

“Ich finde, dass die Nominierung auch auf der Vergangenheit basiert. Ich denke, dass die Besten dabei sind. Daher gibt es keinen großen Grund, etwas zu verändern. In der Bundesliga sind einige Torhüter im Fokus, wir müssen aber gucken, was nachkommt. Wir haben aber gute Torwarttrainer in den U-Mannschaften und den NLZs. Wir werden sehen, wer sich einmal zur neuen Nummer eins entwickelt.”

+++ Buttgereit über die Standard-Quote von Ronaldo +++

“Cristiano Ronaldo ist natürlich ein Top-Top-Spieler. Da seine Quoten zu beurteilen, das fände ich verkehrt. Ich habe einen riesigen Respekt vor ihm und es bereiten mit einige Freistöße von ihm viel Freude, auch wenn sie vielleicht mal schon etwas länger her sind.”

+++ Buttgereit über Inspiration +++

“Inspiration für Standards sammelt man überall. Man klappert alles ab. Auch wenn es in einer niedrigen Liga passiert, heißt das nicht, dass es nicht gut ist. Man kann Dinge weiterentwickeln und muss offen für alles sein. Auch wenn die Spieler etwas gutes sehen, haben wir immer ein offenes Ohr für. Wir haben im Trainingslager limitierte Zeit, werden aber an allen Rädchen drehen.”

+++ Kronenberg über seine Philosophie +++

“In wenigen Minuten ist das schwer zu erklären. Neue Impulse entstehen aber immer, wenn man genau hinsieht. Wir reden über viele Details. Ich glaube aber, dass Torwarte ähnlich ticken. Man muss zeitgemäß auf die Dinge reagieren.”

+++ Kronenberg für klare Nummer eins +++

“Eine klare Rollenverteilung spielt bei Torwarten eine wichtige Rolle. Wenn man eine klare Rollenverteilung hat, dann kann man in der Torwart-Gruppe gut arbeiten. Wichtig ist aber auch, dass die Nummer zwei zu jeder Zeit die Aufgabe der Nummer eins übernehmen kann. Es ist eine schwere Rolle, aber es gibt Schlimmeres, als bei der Nationalmannschaft Nummer zwei oder drei zu sein.”

+++ Buttgereit über die Technik +++

“Im Golf gibt es ein Tracking-System, das Bälle misst. Es heißt Trackman und dabei wird die Schwungtechnik genau analysiert. Das benutze ich.

+++ Kronenberg zur Arbeit mit Neuer +++

“Ich habe das Gefühl, dass er sehr wissbegierig ist. Er ist für neue Impulse offen. Der Fußball verändert sich immer und daher ist Veränderung wichtig, um ein neues Level zu kommen. Auch für einen Manuel Neuer.”

+++ Buttgereit macht Hoffnung auf spektakuläre Standards +++

“Im Grunde genommen kann man schon einiges erwarten, wenn auch nicht am Anfang. Bei Standards geht es um Details, die sitzen müssen. Wenn man eine Basis hat, dann kann man spektakulärer werden. Jeder Mann im Kader ist dabei wichtig. Es geht aber nicht nur darum, spektakulär zu sein, sondern effektiv zu sein. Wenn man mit Menschen arbeitet, braucht man viel Fingerspitzengefühl. Da werde ich mir viel Mühe geben.””

+++ Buttgereit spricht von “kontinuierlicher Arbeit” +++

“Man kann nicht zaubern. Bei Freistößen ist es eine kontinuierliche Arbeit. Wir müssen Impulse setzen, damit die Spieler die Dinge auch mit in ihren Verein nehmen. Man muss auch Zuhause an den Details arbeiten. Ich erlebe hier alles sehr offen und empfänglich für Innovation. Deswegen bin ich ja auch hier.”

+++ Spieler offen für Standard-Training +++

Buttgereit: “Die Spieler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, waren total offen. Wir haben hier Weltklasse-Spieler, die jeden Prozentpunkt suchen, um sich zu verbessern. Daher sind sie offen. Wir versuchen ja auch mit den Spielern Lösungen zu finden.”

+++ Buttgereit freut sich auf die Aufgabe +++

“Wir wollen Standards, aber auch jede Menge andere Dinge trainieren. Bei den Standards kann man sehr detailliert arbeiten. Ich freue mich sehr darauf, die Gruppe kennenzulernen. Ich freue mich auf die Aufgabe.”

+++ Kronenberg: “Es muss keiner Angst haben” +++

“Es muss keiner Angst machen. Wir wollen zusammen arbeiten und die Abläufe kommen dann automatisch.”

+++ Der nächste Wechsel +++

Andreas Kronenberg (Torwarttrainer) und Mads Buttgereit (Standard-Trainer) übernehmen.

+++ “Rangnick hat meinen Weg geprägt” +++

Röhl: “Ralf Rangnick hat meinen Weg geprägt und mich in Leipzig ausgebildet. Es war eine entscheidende Phase in meiner Karriere. Bei jedem Trainer nimmt man etwas mit und auch meine Zeit mit Ralph Hasenhüttl war sehr gut.”

+++ Röhl trifft sich mit Bundesliga-Trainern +++

Auf SPORT1-Nachfrage: “Meine erste Dienstreise war nach Dortmund ins Trainingslager. Es war eine tolle Zeit, ich hatte dort tolle vier Tage und ein Gespräch mit Marco Rose. In Leipzig habe ich dann Jesse Marsch getroffen. Das wollen wir pflegen, wir wollen den Kontakt zu den Trainern und Klubs haben. Wir wollen zusammen die Spieler verbessern, das wird unser Anspruch an die Zukunft.”

+++ Röhl spricht über seinen Karriereweg +++

“In Leipzig habe ich ein Grundstudium im Leistungssport absolviert. In Köln habe ich meinen Master in Spielanalyse und Scouting absolviert. Das waren die zwei Bausteine in meiner Entwicklung. Ich will auf jeden Fall den Fußballlehrer angehen, jetzt ist meine Aufgabe aber zunächst hier. In zwei Jahren, in denen ich mit Hansi Flick zusammengearbeitet habe, lernt man den Mensch kennen. Wir waren bei den Bayern sehr erfolgreich und dabei ist es auch wichtig, wie man neben dem Platz harmoniert. Wir haben schnell gemerkt, wie eine Sympathie entsteht, das war ganz wichtig. Wir harmonieren gut. Wir teilen eine Spielidee und die gilt es nun in die Mannschaft einzubringen.”

+++ Sorg: “Es macht Sinn, das als Team anzugehen” +++

“Die Spezialgebiete ergeben sich, wir sehen uns aber als Trainerteam. Wir sind uns eins und erarbeiten zusammen die Dinge im Team. Es macht wenig Sinn, dass einer nur für das zuständig ist und der andere nur für das. Es macht Sinn, das als Team anzugehen.”

+++ Röhl will Tempo sehen +++

“Wir wollen Tempo und Intensität haben. Wir werden das in die Trainingsübungen einfließen lassen. Wir wollen immer mit viel Tempo spielen. Es geht auch darum, wie aktiv wir sind, wenn wir den Ball verlieren. Unser Pressing wollen wir mit Überzeugung angehen. Unser Blick soll immer nach vorne gerichtet sein - und das hat auch mit Mut zu tun.”

+++ Sorg spricht über die Marschrichtung +++

“Wenn ein neuer Cheftrainer anfängt, dann müssen neue Dinge implementiert werden. Wir müssen den Spielern zeigen, was man von ihnen erwartet. Wir werden die Inhalte auf die Gegner anpassen, die wir vor uns haben.”

+++ Fliegender Wechsel +++

Assistenz-Trainer Markus Sorg und Danny Röhl übernehmen. Neuer verabschiedet sich.

+++ Zum Standard-Training +++

“Ich gehe davon aus, dass wir uns in der Defensive verbessern. Ich kann diese Frage aber noch nicht beantworten, da ich ihn (Buttgereit) noch nicht kenne. Es ist entscheidend, wie wir stehen und gegen den Ball arbeiten. Ich freue mich auf den Austausch.”

+++ Neuer fühlt sich fit +++

“Er (Julian Nagelsmann) hat jedem Spieler viel Glück gewünscht und weiß, was es bedeutet, für sein eigenes Land zu spielen. Er will, dass wir spielen und ich gehe davon aus, dass ich für alle drei Spiele spielfähig bin. Wir haben aber noch nicht darüber gesprochen ob und wann ich spiele.”

+++ Neuer über Veränderungen +++

“Gewisse Dinge ändern sich immer. Wir haben neue Mitglieder im Trainer- und Betreuerstab und neue Spieler. Der wichtigste Faktor ist die Kommunikation auf dem Platz und außerhalb des Platzes. Man versucht als Kapitän eine gewisse Führung auf den Weg zu bringen und alles anzusprechen.”

+++ “Wir stehen für Vielfalt” +++

“Wir konzentrieren uns auf unsere Spiele. Was wir aber repräsentiert haben, das bleibt nicht aus. Jeder, der uns in den letzten Jahren beobachtet hat weiß, dass wir für Vielfalt und Menschenrechte stehen. Wir sind immer ein Vorbild. Das bleibt auch in den nächsten Jahren nicht aus.”

+++ Neuer über Flicks Marschroute +++

“Ich kenne Hansi und glaube, dass er ähnliche Einflüsse bringen wird wie beim FC Bayern. Er wird den Bayern-Fußball einfließen lassen. Sein Trainerteam wird eine große Stütze sein. Wir werden immer aktiv sein und werden den Gegner früh unter Druck setzen. Wir werden in den nächsten Tagen ins Detail gehen.”

+++ “Ich fühle mich noch jung” +++

“Ich fühle mich noch junge, auch wenn ich der Älteste bin. ich bin für alle Spieler da und als Kapitän ist das selbstverständlich.”

+++ Heim-EM 2024 als Traum +++

“Es wäre natürlich ein Traum, aber es ist noch lange hin. Für mich muss da alles passen und es ist wichtiger, über die nächsten Schritte nachzudenken.”

+++ Neuer zu seinem neuen Torwarttrainer Andreas Kronenberg +++

“Wir haben vorher telefoniert und Kontakt gehabt. Ich hatte ja eine kleine Verletzung am Sprunggelenk. Er hat sich auch mit meinem Torwarttrainer bei Bayern ausgetauscht. Ich habe nur Positives über ihn gehört. Ich bin gespannt, welche Inhalte ins Training einfließen werden.”

+++ Italien als Beispiel +++

“Italien ist eine Einheit auf dem Platz. Man hat gemerkt, wie sie zusammengehalten haben. Es hat Spaß gemacht, den Italienern zuzusehen. So muss das bei uns auch sehen. Wir haben ein riesiges Potenzial in den eigenen Reihen, welches wir bei den letzten Turnieren nicht abrufen konnten. Wir wissen aber, was wir können.”

+++ Neuer will eine “Achse” haben +++

“Eine Achse ist für jede Mannschaft wichtig. Gerade die Spieler im Zentrum sind wichtig. Da sind wir gerade an einem Startpunkt, an dem man sich weiterentwickelt. Wir müssen eine gewisse Struktur haben, welche eine Achse bilden.”

+++ “Wir wollen eine Ausstrahlung haben” +++

“Für mich ist wichtig, dass wir auf dem Platz eine Einheit sind. Wir wollen eine Ausstrahlung haben und es ist entscheidend, dass man merkt, dass wir eine Mannschaft auf dem Platz haben, die zusammen erfolgreich sein will.”

+++ Neuer will etwas “zurückgeben” +++

“Wir freuen uns darauf, dass wir zusammenkommen. Die Stimmung kann man auch von außen erleben, das wollen wir zurückgeben. Der Spaß und die Freude neben der Arbeit, das soll in die Stadien und Wohnzimmer überschwappen.”

+++ Neuer erklärt seine Rolle als Kapitän +++

“Im Voraus haben wir immer mal wieder telefoniert, damit ich ihm meine Sicht mitteilen konnte. Ich bin auch interessiert, wie er die Dinge sieht. Wir werden viele Gespräche haben, es war aber auch in den letzten Jahren so, dass alles auf mehrere Schultern verteilt wird. Führung wird nie eine Person alleine übernehmen. Wir sind alle in der Verantwortung.”

+++ “Eine komische Situation” +++

“Nach der Amtszeit von Joachim Löw ist es eine komische Situation, ihn nicht mehr anzutreffen. Ich habe Hansi aber schon 2009 kennengelernt, als er Co-Trainer der Nationalmannschaft war. Daher ist es nichts Neues für mich - es ist kein unbekanntes Gesicht. Er ist ein sehr kommunikativer Trainer, der sehr offen mit den Spielern umgeht. Er unterhält sich immer auf Augenhöhe und ist sehr interessiert. Wir können uns alle auf den Trainerstab freuen.”

+++ Neuer spricht von “Neuanfang” +++

“Es ist ein Neuanfang. Es sind viele neue Gesichter bei der Nationalmannschaft und wir wissen, dass wir einiges gutzumachen haben. Wir haben hohe Ziele mit Blick auf die Weltmeisterschaft in Katar und wollen uns zunächst für diese qualifizieren. Wir sind sehr motiviert.”

+++ Neuer beginnt +++

Der Kapitän stellt sich zuerst den Fragen der Journalisten. Die PK beginnt.

+++ Gleich geht’s los +++

Flick, sein Trainerteam und Neuer werden pünktlich erwartet. Gleich sollte es losgehen.

+++ DFB-Team unter Druck +++

Flick steht direkt unter Druck. In der WM-Qualifikation steht die deutsche Nationalmannschaft nach einer peinlichen Pleite gegen Nordmazedonien nur auf Rang drei. In der Länderspielpause braucht es daher drei Siege - zunächst am Donnerstag bei Liechtenstein, dann am Sonntag in Stuttgart gegen Armenien und am 8. September auf Island.

+++ Flick überraschte bei Nominierung +++

Bei seiner ersten Kader-Nominierung hat Flick durchaus für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Vor allem Youngster wie David Raum durften sich freuen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.