OP-Termin fix: So lange wird Lewandowski ausfallen

SPORT1
Sport1

Topstürmer Robert Lewandowski wird den nötigen Eingriff an seiner Leiste unmittelbar nach dem Jahresabschluss mit Bayern München gegen den VfL Wolfsburg am Samstag vornehmen lassen.

"Robert wird direkt nach dem Spiel operiert, wir wollen da keine Zeit verlieren", sagte Trainer Hansi Flick. Er rechne mit einer Pause von "zehn bis 14 Tagen", ergänzte er.

Der deutsche Rekordmeister geht derweil mit dem letzten Aufgebot in das Duell mit den Wölfen. "Es kommen keine Spieler dazu. Wir haben elf gesunde Feldspieler plus fünf Youngster. Das ist die Situation. Wir müssen schauen, dass wir das Beste draus machen", sagte Flick.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Damit fallen auch die angeschlagenen Leon Goretzka und Corentin Tolisso weiter aus. Thiago fehlt nach seiner fünften Gelben Karte, die er am Mittwoch beim SC Freiburg (3:1) gesehen hatte.

Die langzeitverletzten Niklas Süle, Lucas Hernandez, Michael Cuisance und Kingsley Coman müssen ebenso passen wie Fiete Arp. David Alaba (Schlag) steht dagegen nach einer Trainingspause am Freitag bereit.

Die Pressekonferenz mit Hansi Flick im Ticker zum Nachlesen.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum nächsten Mal!

+++ Flick über sein Jahresfazit +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich genieße es aktuell so, wie es gerade ist. 2019 war für mich ganz anders geplant vor dem Anruf vom FC Bayern. Und dann war wieder alles ganz anders. Es ist ein normales Leben. Es kommt meistens anders, als man sich etwas vornimmt. Ich bin zufrieden mit dem, was ich aktuell habe."

+++ Flick über seine Nachwuchsspieler +++

"Es war richtig, dass wir die talentiertesten Nachwuchsspieler mit der ersten Mannschaft mittrainieren lassen. Nur so lernst du, wenn du siehst, wie das ein Lewandowski oder Kimmich macht. Das war ein wichtiger Schritt für den FC Bayern. Sie fallen nicht ab, physisch müssen sie aber noch zulegen. Aber das bekommen wir alles hin, damit sie 90 Minuten marschieren können."

+++ Flick über Weihnachten +++

"Ich habe irgendwann gesagt, wir laden die ganze Familie ein. Wir freuen uns alle darauf, gemeinsam Heilig Abend zu feiern. Das ist Tradition. Ich brauche eigentlich keinen Urlaub. Für mich könnte es auch weiter gehen. Die Spieler brauchen aber schon Urlaub."

+++ Flick über den Gegner +++

"Sie haben viel individuelle Qualität und sind eine facettenreiche Mannschaft. Glasner stellt seine Gegner vor Herausforderungen. Sie haben eine gewisse Kopfballstärke im Team. Spieler wie Arnold oder Brekalo sind sehr gute Fußballer."


+++ Flick über seine eigene Zukunft +++

"Das besprechen wir nach dem Spiel. Wir haben uns bereits besprochen und es ist gut, wenn wir daran festhalten. Lasst uns das Spiel spielen und dann schauen wir, was passieren wird."

+++ Flick über Rotation +++

Auf SPORT1-Nachfrage, ob er ein Freund der Rotation sei: "Ich bin ein Freund davon, die besten Spieler auf dem Platz zu haben. Dafür ist maßgebend, was im Training passiert. Rotation gehört dazu, wenn man so viele Spiele hat mit drei Wettbewerben. Man muss gucken, wer gerade eine Pause braucht. Man muss den Spielern das Gefühl geben, dass sie ein Teil der Mannschaft sind."

+++ Flick über die Defensive +++

Auf SPORT1-Nachfrage, was einen guten Verteidiger ausmacht. "Du musst antizipieren. Entweder ein Spieler ist anspielbar oder er hat Zugriff und bindet den Gegner. Zugriff auf den Gegner heißt Restverteidigung. Da musst du gut stehen, da musst du den Gegner markieren. Wenn du aber hoch verteidigst, kann ein Gegner prallen lassen und auf ein, zwei Abwehrspieler drauf laufen. Deswegen ist das schwieriger zu verteidigen. Wenn Tore fallen, ist es so, dass der Letzte, der dabei steht, verantwortlich gemacht wird. Die Fehler entstehen aber meistens weiter vorne. Jeder einzelne Spieler ist in der Defensive gefordert, muss die Räume besetzen. Das ist elementar. In der Defensive musst du robust sein, zweikampfstark sein, du musst alles verkörpern. Auch eine gewisse Schnelligkeit ist gut."

+++ Flick über die Lewandowski-Operation +++

"Robert wird direkt nach dem Spiel operiert, wir wollen da keine Zeit verlieren. Alles andere muss man dann abwarten. Der normale Genesungsprozess sind so zehn bis 14 Tage."

+++ Flick über Wolfsburg +++

"Wir wollen morgen gewinnen. Die Mannschaft nimmt sich das vor, ist heiß drauf. In Freiburg war der Teamgeist da. Da war jeder auf dem Platz, die Bank, alle haben gefeiert. So will ich meine Mannschaft sehen."


+++ Flick über die defensive Anfälligkeit +++

"Wir verteidigen mutig nach vorne, spielen mit viel Pressing, stehen hoch. Wir haben es in Freiburg versäumt, hätten den Sack zumachen müssen. Es hätte 2:0, 3:0 stehen müssen. Dann waren wir nicht mehr so dran. Es geht jetzt einfach darum, dass wir entschlossen mit Energie in das Spiel reingehen. Wir können wenige Trainingsinhalte umsetzen, zeigen den Spielern viel durch Videos."

+++ Flick zu Alaba +++

"Er hat gegen Freiburg einen Schalg bekommen, sollte aber morgen dabei sein."


+++ Flick zu Wolfsburg und zum Personal +++

"Wir haben uns nach den zwei Niederlagen vorgenommen, die nächsten drei Spiele mit neun Punkten zu beenden. Jetzt haben wir sechs und wollen unser letztes Heimspiel gewinnen. Wir wollen unseren Fans nochmal 90 tolle Minuten zeigen - mit der Intensität und Spielfreude, die wir haben, seit ich dabei bin. Thiago ist gesperrt, es kommt kein Spieler mehr dazu. Wir haben 11 gesunde Feldspieler, dazu fünf Nachwuchsspieler. Wir haben heute auch wenig trainiert. Leon Goretzka und Corentin Tolisso fallen aus."

+++ Die Pressekonferenz beginnt +++

Hansi Flick begrüßt die anwesenden Journalisten. Es geht los.

Lesen Sie auch