Nagelsmann: "Werner ist in der Lage, Bayern sehr, sehr weh zu tun"

SPORT1
Sport1

Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig traut Torjäger Timo Werner zu, im Top-Spiel gegen Bayern München am Samstag (Bundesliga: RB Leipzig - FC Bayern München, Samstag ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) eine entscheidende Rolle zu spielen.

"Er ist in der Lage, Bayern München sehr, sehr wehzutun", sagte Nagelsmann am Donnerstag. Der Nationalspieler habe einen "sehr befreiten" Eindruck gemacht und werde ein "wichtiger Faktor". 

Das Spiel zwischen Tabellenführer RB und dem zweitplatzierten Rekordmeister wird auch zum Privat-Duell der Torjäger Werner (fünf Saisontore) und Bayern-Star Robert Lewandowski (sechs). 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Nagelsmann forderte von seinem Team den nötigen Respekt vor dem Ligaprimus, aber "zu viel Respekt und Angst ist falsch. Man muss sich zutrauen, gewinnen zu können. Wir sind gut drauf", sagte der 32-Jährige.

 Ein Einsatz von Neuzugang Patrik Schick ist derweil unwahrscheinlich. Der tschechische Angreifer sei "etwas angeschlagen" von der Nationalmannschaft zurückgekehrt. "Man muss sehen, inwieweit es Sinn macht, ihn schon in den Kader zu berufen, zumal er inhaltlich von den Themen noch nicht so viel mitgekriegt hat." Verzichten muss RB wohl auch auf Mittelfeldspieler Kevin Kampl, der mit Problemen am Sprunggelenk zu kämpfen hat.  

Lobende Worte fand Nagelsmann derweil für die Transfertätigkeiten der Münchner. "Sie haben sich intelligent verstärkt. Die Spieler, die gekommen sind, werden sie besser machen. Sie hatten den Anspruch, sich weiterzuentwickeln, meinem Empfinden nach haben sie das gemacht", sagte er. 

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker.

+++ Alle Fragen beantwortet +++

Die Pressekonferenz ist beendet.

+++ Nagelsmann über Effizienz +++

"Es müssen auch zwei, drei Chancen reichen, um ein Tor zu schießen. Diese Effizienz wird auch gegen Bayern gefragt sein. Sie lassen wenig zu. Volle Überzeugung und Effizienz sind elementar."

+++ Wäre Nagelsmann im Vorfeld mit einem Punkt zufrieden? +++

"Es widerstrebt mir völlig. Im Nachhinein kann man darüber reden. Ich würde gerne gewinnen und gehe auch so ins Spiel rein."


+++ Nagelsmann über Pressing +++

"Das Anlaufen, das Pressing ist ein wichtiger Faktor. Aber Bayern entwickelt sich sehr gut weiter im Spiel gegen Gegenpressing. Es wird auch eine Aufgabe, uns aus ihrem Gegenpressing zu lösen."

+++ Nagelsmann über Matthäus' Lob +++

"Es freut einen, wenn Ex-Profis sich positiv über die Entwicklung der eigenen Mannschaft äußern. Es gilt darum, dass wir das bestätigen, dass wir gut drauf sind und eine gute Mannschaft sind."

+++ Nagelsmann über möglichen Effekt durch Bayern-Sieg +++

"Erfolgreiche Spiele gegen Bayern können dich schon ein Stück weit tragen. Aber du musst im Sport jede Woche deine Leistung bestätigen. Wenn wir gegen Bayern gewinnen und danach alles verlieren, können wir uns dafür nichts kaufen."

+++ Nagelsmann über Werner +++

"Er ist ein Top-Spieler von uns. In solchen Spielen kann auch Einzelqualität immer wichtig. Bayern München hat viele Spiele, die Kopf an Kopf sind. Sie haben dann viele Einzelspieler, die entscheidend sein können, um Spiele in eine Richtung zu bringen. So ist es dann bei uns hoffentlich am Samstag auch, dass wir einen Timo Werner in Top-Verfassung haben. Gestern hat er einen sehr befreiten Eindruck gemacht. Er wird ein wichtiger Faktor sein. Er wird aufgrund seiner Fähigkeiten, die er hat, und seines Laufs, den er in der Liga zweifelsfrei hat, in der Lage sein, Bayern sehr, sehr weh zu tun."

+++ Nagelsmann über Bayern-Verhältnis +++

"Ich bin sehr weit weg von Bayern München. Als Heranwachsender war ich Bayern-Fan, wie fast jeder aus meiner Heimat. Nur ein paar Mutige haben sich zu Sechzig getraut, ich auch als Spieler. Wenn ich nicht Bayern-Trainer werden sollte, bin ich trotzdem glücklich in meinem Leben."


+++ Nagelsmann über Duell der schönen Trainer +++

"Da kann er (Kovac) gerne gewinnen. Das Spiel möchte gerne ich gewinnen. Ich gehe aber nochmal zum Friseur."

+++ Nagelsmann über Forsberg +++

"Schauen wir mal, wie er trainiert. Das Spiel gegen Gladbach war gut. Schauen wir mal, ob er spielt."

+++ Nagelsmann über Müller und Coutinho +++

Ob es bei ihm etwas verändere, ob Müller oder Coutinho spielt? "Nicht extrem. Natürlich macht man sich Gedanken. Aber es ändert nicht die komplette Art und Weise von Bayern München. Wir werden nicht im Detail darauf eingehen, ob Coutinho oder Müller beginnt. Natürlich sind es unterschiedliche Spieler, aber es gibt auch Parallelen. Sie sind beide schwer zu greifen. Ich habe einen Spieler im Kopf, bei dem ich glaube, dass er spielt. Ich habe mich auf etwas vorbereitet."


+++ Nagelsmann über Bayerns Entwicklung +++

"Die waren letztes Jahr sehr gut und sind es dieses Jahr. Sie haben sich intelligent verstärkt. Die Spieler, die gekommen sind, werden sie besser machen. Die machen sie variabler. Sie hatten den Anspruch, sich weiterzuentwickeln - und das haben sie nach meinem Empfinden auch gemacht."

+++ Nagelsmann über letztes Pokalfinale +++

"Das ist zu weit weg. Das hat keinen Einfluss auf Samstag. Es geht jetzt um die Liga. Wir haben eine kleine Chance, ein Punktepolster hinzukriegen. Es geht darum, auch gegen Topteams Punkte zu sammeln und Tore zu schießen."

+++ Nagelsmann über Personal +++

"Stand jetzt ist, dass Kevin Kampl nach wie vor Probleme im Sprunggelenk hat. Er lässt sich jetzt nochmal untersuchen. Er könnte zwar immer spielen, aber es ist einfach irgendwann nicht mehr gesund. Ich gehe davon aus, dass er Samstag nicht spielen kann. Upamecano hat wieder trainiert, er ist bei 92, 93 Prozent. Er hat gute flüssige Bewegungen. Er hat einen total frischen und fitten Eindruck gemacht. Er wird wieder eine Alternative."

"Patrik Schick ist leicht angeschlagen, aber im Normalfall keine Gefahr für Samstag. Aber er konnte gestern nicht trainieren und kann heute auch nur Teile mitmachen. Deswegen muss man sehen, ob es am Samstag Sinn macht, ihn einzusetzen. Auch, weil er inhaltlich noch nicht so viele Themen mitbekommen hat."

Jetzt das aktuelle Trikot von RB Leipzig bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ Nagelsmann über "Lieblingsgegner Bayern" +++

"Ich versuche immer, einen Plan zu entwickeln, der es erlaubt, defensiver und offensiver zu spielen. Dass man reagieren kann auf das, was Bayern macht und auf den Spielstand. Bayern will gerne den Ball haben. Es wird die ein oder andere Verteidigungsaufgabe auf uns zu kommen. Es werden aber genügend Spieler auf dem Platz sein, die dem Gegner weh tun können."

+++ Nagelsmann über "Lieblingsgegner Bayern" +++

Als Trainer und Spieler hat Nagelsmann gute Erfahrungen gegen Bayern gemacht. "Ich spreche nur darüber, was wir zu tun haben. Gegen München ist die Chance deutlich geringer, dass du gewinnst, selbst wenn du führst, wenn du nicht weiter Vollgas gibst. Wir haben punktemäßig einen ganz guten Run. Wir haben das Maximale geholt. Da würden wir gerne am Samstag weiter machen."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ Nagelsmann ist angekommen +++

RB-Coach Julian Nagelsmann ist da, die Pressekonferenz kann beginnen.

+++ Kovac schwärmt von Nagelsmann +++

"Das ist ein sehr guter, junger Trainer. Leipzig war schon sehr gut. Julian bringt weitere Kleinigkeiten mit. Das wird die Mannschaft sicherlich besser machen."

Lesen Sie auch