• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Zoff Salihamidzic gegen Zorc: Das ist Nagelsmanns Meinung

·Lesedauer: 9 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Zoff Salihamidzic gegen Zorc: Das ist Nagelsmanns Meinung
Zoff Salihamidzic gegen Zorc: Das ist Nagelsmanns Meinung

Am Dienstagabend steht für den FC Bayern der erste große Kracher der Saison auf der größten europäischen Fußball-Bühne an.

Im legendären Camp Nou wird der deutsche Rekordmeister beim neu formierten FC Barcelona antreten. Wie will Bayern-Coach Julian Nagelsmann das Auftaktspiel für die Champions League angehen? (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Dazu und zu vielen weiteren Themen hat sich Nagelsmann im Pressetalk am Montag geäußert - auch über sein Outfit. Bayern-Kapitän Manuel Neuer war ebenfalls mit von der Partie und stellte sich den Fragen der Journalisten. Die PK zum Nachlesen.

+++ Das war‘s +++

Nagelsmann verabschiedet sich. Die PK ist beendet.

+++ Nagelsmann über die Ausbildung der deutschen Trainer +++

„Wir deutschen Trainer dürfen gute Klubs trainieren, das ist sehr wichtig. Über die Ausbildung der anderen Trainer kann ich nicht viel sagen. Meine Ausbildung war facettenreich und abwechslungsreich. Bei mir war die Zeit in Hoffenheim wichtig, wenn einem Personen das Vertrauen und die Chance geben, einen guten Job zu machen. Das war bei Thomas (Tuchel) bei Mainz so und auch bei Hansi (Flick).“

+++ Champions League ein „400-Meter-Lauf“ +++

„Barca ist eine Mannschaft, die um den Titel mitspielen kann. Der Klub hat eine Strahlkraft, trotz der ein oder anderen negativen Schlagzeile. Rein sportlich ist es eine große Herausforderung. Wir werden den Titel morgen nicht verlieren oder gewinnen, es geht aber um einen guten Start. Es ist vielleicht ein 400-Meter-Lauf, da sollte man nicht zwei Minuten länger im Startblock stehen als die anderen.“

+++ Nagelsmann über Zoff von Salihamidzic und Zorc +++

Auf SPORT1-Nachfrage: „Ich habe das Thema gar nicht live mitbekommen und nur gelesen. Ich habe Brazzo seitdem nicht gesehen und gesprochen. Ich finde es gut, wenn alle Beteiligten bei sich bleiben, dann muss man über eine Wortwahl nicht sprechen. Ich konzentriere mich auf meine Mannschaft. Es ist manchmal ein bisschen Stichelei, das gehört zur Historie dieser beiden Teams dazu. Es war ja auch lange ruhig. Ich denke, dass die beiden auch darüber schmunzeln können, wenn sie sich sehen. Das hoffe ich auf jeden Fall.“ (Bericht: Warum Salihamidzics Attacke verwundert)

+++ „Ich habe den Anspruch als Trainer...“ +++

Auf SPORT1-Nachfrage: „Ich habe den Anspruch als Trainer, dass ich einen Spieler so ausbilde, dass er es mit rechts und links kann. Es ist schön, wenn Lucas (Hernández) oder Niki (Niklas Süle) mit beiden Füßen das Spiel eröffnen kann.“

+++ Sind sie nervös, Herr Nagelsmann? +++

„Bis jetzt geht es noch. Kurz vor dem Spiel geht die Nervosität los, die wird aber wahrscheinlich auf einem ähnlichen Niveau wie sonst auch sein - auch wenn ich kein Hellseher bin. Ich werde denke ich ganz gut schlafen könne. Ich freue mich mehr als dass ich nervös bin.“

+++ „Fußball muss auch entertainen“ +++

„Es ist mir nicht wichtig, dass wie Nagelsmann-Fußball spielen, sondern erfolgreichen Bayern-München-Fußball. Wir wollen dem Ansprach den der Klub an uns hat gerecht werden. Wir wollen die Aggressivität im Angriffsfußball beibehalten. Fußball muss auch entertainen. Es muss aber ein gesunder Grad an Kontrolle sein, da müssen wir noch ein paar Schritte machen.“

+++ Nagelsmann über das neue Barca +++

„Sie spielen anders. Messi ist ein Spieler, der sehr viele Zuspiele anzieht. Man sucht ihn und er soll Lösungen suchen. Jetzt hat Barca eine Mischung aus jungen Spielern und Spielern wie Frenky de Jong, der schon sehr weit ist. Sie haben mit Memphis Depay einen super Spieler hinzubekommen und mit de Jong einen sehr erfahrenen. Es wird sich alles neu finden. Die Hierarchien und die Ansprachen werden anders, Messi hat wohl bei vielen Dingen ein Mitspracherecht. Ich würde sie nicht als schlechter bezeichnen.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

+++ „... hoffentlich“ +++

„Favorit oder nicht, das ist eher ein mediales Thema. Das ist nicht entscheidend, sondern die Tagesform und die Motivation. Es treffen zwei Weltvereine aufeinander. Wir müssen uns auf viele Situationen vorbereiten. Sie werden uns hoffentlich nicht ganz überraschen. Wir sind vorbereitet und haben nichts außer Acht gelassen - hoffentlich.“

+++ Trägt Nagelsmann im Nou Camp ein besonderes Outfit? +++

„Es wird nicht extravagant, sondern schlicht. Ich will nicht von den Stars ablenken, sie sind die Wichtigen. Nicht der Trainer. Ich bin auch nicht der FC Bayern, sondern da gehören viele dazu. Um einen Europa-Abgeordneten zu zitieren: ‚We are all sitting in one boat.‘ Wir wollen auf europäischer Ebene erfolgreich sein.

+++ Nagelsmann über die Stimmung +++

„Es wird kein Spieler die Sorge haben, dass es zu laut ist. Es gibt ein oder zwei Vereine in Europa, wo es außergewöhnlich laut ist. Vielleicht bei Besiktas Istanbul. Ansonsten ist es nicht groß anders als in der Bundesliga. Der Sport lebt von anderen Dingen wie vom Coaching, das etwas schwerer wird. Es ist schön, dass wieder Zuschauer im Stadion sind.“

+++ Nagelsmann schwärmt von Barcelona +++

„Ich nenne ihn Henkelpott, ich habe keinen anderen Begriff dafür. Es ist der erstrebenswerteste Titel im europäischen Vereinsfußball und damit auch für uns. Alle Spieler haben die Lust den Titel wieder zu gewinnen, bei mir ist das wieder zu streichen. Ich will ihn mal gewinnen. Du hast nur sechs Spiele und daher ist es ein wichtiges Spiel. Es wird schwer, aber wir freuen uns sehr in einem geschichtsträchtigen Stadion in einer wunderschönen Stadt gegen einen traditionellen Klub zu spielen.“

+++ Ist Sabitzer eine Option für die Startelf? +++

„Jeder Spieler in unserem Kader ist eine Option für die Startelf, sonst wäre er nicht hier. Er muss sich aber noch etwas finden. Sabi kann besser spielen, als er es in Leipzig gemacht hat. Es war aber auch schwer für ihn reinzukommen. Es war recht wild, das ist nicht dankbar. Dafür war es in Ordnung.“

+++ Wie sieht die Defensive aus? +++

„Wir haben noch nichts fix entschieden. Wir müssen sehen, ob die Spieler, die lange verletzt sind, gleich wieder Vollgas geben können. Das werden wir abwarten. Niki (Niklas Süle) hat es zuletzt gut gemacht, es gibt keinen Leistungsgrund. Wir haben keinen Grund, jemand wegen seiner Leistung rauszulassen. Es gibt auch keinen der deutlich über den anderen schwebt.“

+++ Barca ist „anders“ +++

„Barca hat die Extravaganz, die Lionel macht, nicht mehr. Sie haben aber Spieler, die aus dem Schatten von Messi heraustreten können - beispielsweise Frenky de Jong und Pedri. Sie haben tragende Rollen in einem sehr jungen Alter. Alle Feldspieler sind engagiert und versuchen viele Ballgewinne zu haben. Das war mit Messi nicht immer so, das hat sich ein wenig geändert. Wir sind auf alles vorbereitet. Ich glaube aber nicht, dass sie zwingend schlechter geworden sind. Ob sie besser sind, wird sich zeigen, sie sind auf jeden Fall anders.“

+++ Nagelsmann mit Personalupdate +++

„Serge wird mitfliegen. Coco wird nicht mitfliegen, da die Wade noch Probleme macht. King wird mitfliegen, ist aber wohl noch keine Option von Anfang an. Bei Serge war das Laufen ganz gut, der Schmerz im Rücken wurde weniger. Wir müssen aber abwarten, wie die Reaktion in der früh ist. Ich kann noch nicht sagen, ob es Sinn macht, ihn in den Kader zu nehmen. Bei Lewy sieht es wieder gut aus, er hat keine Probleme mehr. Außer mit Coco fahren wir mit voller Kapelle nach Barcelona.“

+++ Nagelsmann übernimmt +++

Neuer sagt „ciao“. Gleich wird Nagelsmann übernehmen.

+++ Wird Musiala spielen? +++

„Das wird der Trainer erklären können, ich weiß aber nicht, ob er das hier von sich gibt. Es haben sich viele Offensivspieler einen Startelf-Einsatz verdient.“

+++ Neuer lobt die Defensive +++

„Wir stehen noch am Anfang der Saison. Im letzten Spiel haben wir gut verteidigt. Wir müssen viel kommunizieren und die Dinge aus dem Training mitnehmen. Dann können wir wieder eine gute Defensive zeigen.“

+++ Neuer über ter Stegen +++

„Man kann nicht voraussagen, ob er viel oder wenig zu tun bekommt. Wir wollen ihn beschäftigen und haben gezeigt, dass wir eine gute Mannschaft wie Leipzig viele Tore erzielen können. Das wollen wir auch gegen Barca versuchen. Es ist gut, dass er wieder genesen ist und bald auch wieder in der Nationalmannschaft dabei ist.“

+++ Was verändert Nagelsmann? +++

„Wir haben noch die ein oder andere taktische Maßnahme von ihm an die Hand bekommen. Er ist ein sehr emotionaler Typ und versucht uns alles am Spielfeldrand zu vermitteln. Er muss sich immer auf den nächsten Gegner einstellen und wir machen viele Analysen. Aufgrund der Regeneration kommen wir nicht zu vielen Trainingseinheiten, weswegen wir viel Zeit in den vier Wänden verbringen.“

+++ „Reisen ohne Puffer an“ +++

„Wir legen unser Augenmerk auf das Spiel gegen Barcelona. In der Zeit hat sich viel getan, daher werden wir in Barcelona nicht das 8:2 im Kopf haben. Es sind zwei neue Mannschaften und wir können nicht mit einem Puffer anreisen.“

+++ Stachelt der Dialog von Salihamidzic und Zorc an? +++

Auf SPORT1-Nachfrage: „Das stachelt uns nicht an.“

+++ „Etwas ganz Besonderes“ +++

„Es ist für einen Spieler wie Jamal etwas ganz Besonderes im Camp Nou aufzutreten. Es ist schade für die Spieler, die es noch nicht erlebt haben, dass keine Auswärtsfans dabei sind. Wir machen die Regelungen aber nicht und hoffen, dass sich die Situation ändert.“

+++ Barca ohne Messi „ein ungewohntes Bild“ +++

„Es ist ein ungewohntes Bild für jede Mannschaft, die gegen Barca spielt und natürlich auch für die Fans. Das macht das Team aber unberechenbar. Man hat immer versucht, Messi aus dem Spiel zu nehmen. Nun verteilt sich alles auf mehrere Schultern. Der FC Barcelona wird nie schwach sein. Es ist die Champions League und wir erwarten keine schwache Mannschaft, auch wenn Messi nicht mehr da ist. Wir haben höchsten Respekt vor den Barca-Spielern, wissen aber auch, was wir können.“

+++ Neuer über den Kracher-Auftakt +++

„Es ist gut, dass wir so viele Zuschauer im Stadion haben. Das hat man in Leipzig gesehen, die Atmosphäre war super. Wir stehen am Anfang einer hoffentlich langen Saison, da kann man noch nicht so viel prognostizieren. Daher freut es uns umso mehr, dass wir gleich gegen eine große Mannschaft spielen.“

+++ Ein „kleiner Umbruch“ +++

„Wir haben einige Spieler hinzubekommen. Man kann über einen leichten Umbruch sprechen, auch weil wir einen neuen Trainer haben. Beide Mannschaften wollen jetzt einen guten Start haben. Wir wissen, dass es kein Spiel wie in Lissabon werden wird. Ich glaube an ein enges Spiel.“

+++ Erinnerungen an das 8:2 in Lissabon +++

„Solche Spiele vergisst man nicht. Es ist aber eine komplett andere Mannschaft. Die aktuellen Spieler werden mehr Verantwortung übernehmen, da Messi nicht mehr in der Mannschaft ist. Das verteilt sich auf mehrere Schultern. Daher müssen wir erstmal sehen, wie sie auftreten. Ich glaube, dass sie defensiv mehr tun werden und taktisch besser zusammenspielen. Dieses Spiel war aber ein Finale und das in Barcelona geschmerzt. Wir freuen uns jetzt aber, es ist ein Kracher zum Start.“

+++ Es kann losgehen +++

Neuer macht den Anfang. Die PK beginnt.

+++ Bayern mit starker Generalprobe +++

Am Wochenende überzeugten die Münchner beim 4:1-Sieg bei Vizemeister - und Nagelsmanns Ex-Klub - RB Leipzig. Barca hatte hingegen spielfrei in der spanischen La Liga.

+++ Großer Umbruch in Barcelona +++

Nach dem Abgang von Superstar Lionel Messi steckt der FC Barcelona mitten in einem großen Umbruch. Es kommt ein horrender Schuldenberg hinzu, der dieses Unterfangen äußerst schwierig gestaltet.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.