Liverpool: Angreifer Sadio Mane droht länger auszufallen

Der Derbysieg gegen Everton könnte im Nachhinein noch einen ordentlichen Dämpfer erhalten, denn Flügelflitzer Mane droht eine längere Pause.

Nach seinen Knieproblemen gegen Everton droht Sadio Mane länger auszufallen. Ohne den Stürmer hatte der FC Liverpool in dieser Saison einige Probleme. Divock Origi könnte eine Option werden.

Der Senegalese musste im Merseysidederby gegen Everton wegen Knieproblemen ausgetauscht werden. Die Verletzung entstand während eines Zweikampfes mit Leighton Baines. Anschließend war eine volle Belastung nicht mehr möglich.

Sane, der die Reds mit dem Führungstreffer auf die Siegerstraße gebracht hatte, verabschiedete sich am gleichen Tag gegenüber Reportern. Es gehe ihm "ok". Auch Jürgen Klopp gab Entwarnung.

Anschließend sei das Knie aber angeschwollen. Eine exakte Diagnose, berichtet der Guardian, sei deshalb noch nicht möglich gewesen. Dennoch sei aus Kreisen der Reds zu hören, dass Mane mehrere Wochen ausfallen könnte. Ein CT soll deshalb so schnell wie möglich durchgeführt werden.

Ohne den senegalesischn Angreifer hatten sich die Reds bereits während des Afrika Cups im Januar schwer getan. Da auch Daniel Sturridge verletzungsbedingt weiter fehlt, könnte das eine Chance für den Belgier Divock Origi sein. "Ich bin bereit. Ich habe immer gesagt, dass ich bereit bin, zu einem wichtigen Spieler des Teams zu werden", erklärte dieser unlängst. Der belgische Nationalspieler stand erst siebenmal in der Startelf Liverpools.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen