Liverpool für Werben um 12-Jährigen bestraft

SID
Liverpool für Werben um 12-Jährigen bestraft

Das unerlaubte Werben um einen 12-Jährigen kommt den FC Liverpool teuer zu stehen: Der Verein von Trainer Jürgen Klopp muss 100.000 Pfund (117.000 Euro) Strafe zahlen und darf für mindestens ein Jahr keinen Spieler aus den Jugend-Akademien der Konkurrenz verpflichten. Der englische Traditionsklub hat das Urteil der Premier League bereits akzeptiert.
Liverpool hatte den Spieler von Stoke City kontaktiert, ihn und seine Familie zu einem Heimspiel an die legendäre Anfield Road eingeladen und sich angeboten, auch das Schulgeld für den Youngster zu übernehmen. Damit brachen die "Reds" die entsprechenden Regeln. Das zweite Jahr der Transfersperre wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen