LoL: "Upset" verlässt Schalke 04

Fabian Sieroka
Sport1

Überraschenderweise wird Elias "Upset" Lipp fortan nicht mehr für Schalke 04 in der LEC auflaufen. Der Botlaner verlässt damit die Königsblauen nach zwei durchaus erfolgreichen Jahren. Wohin die Reise geht ist noch unklar.

In einer offiziellen Pressemeldung verkündete Schalke, sich entschieden zu haben, die Zusammenarbeit nicht fortzuführen. Nach einer einvernehmlichen Trennung hört sich das allerdings nicht an.

Steiler Aufstieg

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Elias "Upset" Lipp kam 2017 als Rookie zum Blau-weißen Klub aus dem Pott und spielte ab dem darauffolgenden Jahr auch für die erste Mannschaft in der EU LCS und späteren LEC, wo er sich auch im Vergleich mit anderen Spielern seiner Rolle einen Namen machte.

Schalke 04 kann auf einen zweiten Platz im Summer Split 2018, sowie einen dritten Rang im Summer Split 2019 zurückblicken. Die Weltmeisterschaft verpassten die Königsblauen nur um Haaresbreite.


"Elias hat sich während seiner Zeit auf Schalke enorm entwickelt und sein Werdegang ist ein hervorragendes Beispiel für die nachhaltige Arbeit, die Schalke 04 auch im eSports leistet. Wir haben Elias auf seinem Weg vom talentierten Newcomer zum etablierten Profi begleitet und ihm geholfen, Fortschritte zu machen – sei es als Person oder eben als Spieler. Darauf sind wir als Verein besonders stolz," so Tim Reichert, Chief Gaming Officer der Knappen. "Wir wünschen Elias alles erdenklich Gute für seine Zukunft."

Lesen Sie auch