Ludwig siegt auch in Winterberg

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ludwig siegt auch in Winterberg
Ludwig siegt auch in Winterberg

Rennrodler Johannes Ludwig (Oberhof) hat im neuen Jahr nahtlos an seine starke Form angeknüpft und den vierten Saisonsieg eingefahren. Der Olympia-Dritte setzte sich am Neujahrestag beim Weltcup in Winterberg vor Sprint-Weltmeister Nico Gleirscher aus Österreich (+0,068 Sekunden) und dessen Landsmann Wolfgang Kindl (+0,181) durch.

Für Ludwig, der den Gesamtweltcup weiter souverän anführt, war es bereits die siebte Podestplatzierung im olympischen Winter. Felix Loch (Berchtesgaden) kam im ersten Rennen nach überstandener Corona-Infektion auf den sechsten Platz (+0,307).

Chris Eißler (Zwickau) fiel im zweiten Durchgang vom fünften außerdem noch auf den zwölften Platz zurück (+0,500). Max Langenhan (Friedrichroda) wurde Zehnter (+0,499), Moritz Bollmann (Sonneberg/Schalkau) belegte den 22. Rang (+0,873).

Bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) stehen noch drei Weltcup-Stationen im Rennkalender. Am kommenden Wochenende reist der Tross zunächst ins lettische Sigulda (8./9. Januar), ehe in Oberhof (15./16. Januar) ein weiteres Heimrennen stattfindet. Die Generalprobe für Olympia erfolgt in St. Moritz in der Schweiz (22./23. Januar).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.