Luka Modric reagiert auf die Bayern-Kritik

Der kroatische Nationalspieler zeigt sich unbeeindruckt von der der Schiedsrichter-Kritik des FCB. Er prangert die Einseitigkeit der Bewertungen an.

Nach dem Champions-League-Viertelfinale zwischen Real Madrid und Bayern München hat Schiedsrichter Viktor Kassai viel Kritik einstecken müssen. Nun äußerte sich Luka Modric zu den Reaktionen auf die Entscheidungen der Unparteiischen.

Nach zwei Siegen gegen die Münchner (2:1 und 4:2 nach Verlängerung) zogen die Königlichen ins Halbfinale der Champions League ein. Das Rückspiel im Bernabeu war geprägt von Fehlentscheidungen der Offiziellen. "Ich finde es schade, dass es so viele kontroverse Entscheidungen im Spiel gegen die Bayern gab, weil ich überzeugt bin, dass wir in beiden Spielen besser waren. Wir haben uns viel mehr Chancen erarbeitet", sagte der Mittelfeldregisseur gegenüber Sportske novosti. Weiter zeigte sich Modric verärgert über die einseitige Kritik: Die Bayern hätten ebenfalls von strittigen Entscheidungen profitiert.

Im Halbfinale der Königsklasse trifft der 31-Jährige mit Real nun auf den Stadtrivalen Atletico Madrid.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen