Eiskunstläuferin Nicole Schott schwächelt zum Start

·Lesedauer: 1 Min.
Eiskunstläuferin Nicole Schott schwächelt zum Start
Eiskunstläuferin Nicole Schott schwächelt zum Start

Die Essener Eiskunstläuferin und fünfmalige deutsche Meisterin Nicole Schott hat zum Auftakt der Olympia-Saison bei der Finlandia Trophy in Espoo nur den 17. Platz mit 161,23 Punkten belegt.

Das Kurzprogramm gelang ohne Fehler, allerdings war die Sprungkombination aus dreifachem und doppeltem Toeloop zu wenig anspruchsvoll. In der Kür glückten Schott drei dreifache Sprünge, bei zwei weiteren dagegen stürzte sie.

Die 25-Jährige hatte sich in der vergangenen Saison einen deutschen Startplatz in der olympischen Frauen-Konkurrenz gesichert, Schott muss diese Leistung aber zeitnah bestätigen.

Auf dem Siegertreppchen landeten die drei russischen Läuferinnen Kamila Walijewa mit 249,24 Punkten vor Jelisaweta Tuktamyschewa (233,30) und Alena Kostornaja (218,83).


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.