Müller stellt deutschen CL-Rekord ein

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Rio-Weltmeister Thomas Müller hat in der Champions League nach Spielen mit dem bisherigen deutschen Rekordhalter Philipp Lahm gleichgezogen.

Der 30-Jährige absolvierte am Samstagabend im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea seine 112. Partie für den deutschen Rekordmeister in der Königsklasse. Lahm (36) hatte siebenmal für den VfB Stuttgart und 105-mal für die Bayern in der Champions League gespielt.

Neuer folgt hinter Müller und Lahm

Hinter Lahm und Müller folgt Bayern-Kapitän Manuel Neuer, der gegen die Blues zum 108. Mal (22 für Schalke, 86 für Bayern) in der Champions League zwischen den Pfosten stand. Der jetzige Bayern-Vorstand Oliver Kahn brachte es auf 103 Spiele genauso wie Toni Kroos von Real Madrid.

Den internationalen Rekord hält der ehemalige Real-Keeper Iker Casillas mit 177 Champions-League-Spielen vor Cristiano Ronaldo (Juventus Turin/170) und Barcelonas früheren Star Xavi (151).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.