München kassiert erste Pleite und verliert Platz eins

·Lesedauer: 1 Min.
München kassiert erste Pleite und verliert Platz eins
München kassiert erste Pleite und verliert Platz eins

Der EHC Red Bull München hat in der PENNY DEL die erste Niederlage kassiert.

Der bisherige Spitzenreiter unterlag am 5. Spieltag bei den Iserlohn Roosters mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:1) nach Verlängerung und verlor den ersten Tabellenplatz an die Grizzlys Wolfsburg. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

„Ich bin stolz auf das Team. Das ist ein großartiger Sieg, darauf müssen wir aufbauen“, sagte Siegtorschütze Joseph Whitney (63.) bei MagentaSport. (Die Tabellen der PENNY DEL)

München hadert mit Chancenverwertung

Münchens Stürmer Trevor Parkes meinte: „Wir müssen wieder einen Weg finden, die Chancen zu nutzen.“ Wolfsburg und die Red Bulls sind jetzt punktgleich (beide 13).

Titelverteidiger Eisbären Berlin gewann bei den Straubing Tigers mit 4:0 (1:0, 0:0, 3:0) und steht nach dem dritten Saisonsieg bei neun Zählern. Blain Byron (16./57.), Frank Hördler (49.) und Matthew White (54.) trafen gegen die zuvor punktgleichen Gastgeber.

Düsseldorf verspielt Drei-Tore-Führung

Die Düsseldorfer EG verspielte die Chance auf einen Auswärtssieg.

Nach einer 4:1-Führung musste sich die DEG beim ERC Ingolstadt noch mit 4:5 (2:1, 2:0, 0:3, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Frederik Storm (64.) krönte die Aufholjagd mit dem Siegtreffer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.