München müht sich in Schwenningen zum Sieg

·Lesedauer: 1 Min.
München müht sich in Schwenningen zum Sieg
München müht sich in Schwenningen zum Sieg
München müht sich in Schwenningen zum Sieg

Red Bull München hat mit einiger Mühe seine Weiße Weste gewahrt und steht weiter an der Spitze der PENNY Deutschen Eishockey Liga (DEL). (DATEN: Die Tabelle der DEL)

Der Titelkandidat gewann am Donnerstagabend bei den Schwenninger Wild Wings mit 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) und holte damit den dritten Erfolg im dritten Saisonspiel. Schwenningen bleibt ohne Sieg, der Außenseiter lieferte den Münchnern aber einen harten Kampf.

Konrad Abeltshauser (20.) und Maximilian Kastner (53.) trafen vor 2618 Zuschauern für den Gast, der sich vor allem effektiver präsentierte. In der letzten Spielminute verwertete Niclas Burström den 45. Torschuss der Wild Wings zum ersten Treffer, doch es reichte nicht mehr. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der DEL)

Einzig die überraschend gut gestartete Düsseldorfer EG könnte im Verlauf des dritten Spieltags nach Punkten mit München gleichziehen. Die Rheinländer sind am Freitagabend (ab 19.30 Uhr im SPORT1-Liveticker) bei den Grizzlys Wolfsburg gefordert.

Das Spiel im Stenogramm:

Schwenninger Wild Wings - Red Bull München 1:2 (0:1, 0:0, 1:1)

Tore: 0:1 Abeltshauser (19:53), 0:2 Kastner (52:07), 1:2 Burström (59:20)

Zuschauer: 2618 - Strafminuten: Schwenningen 2 - München 12

----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.