"Mache keine Fehler": Arroganz-Anfall von van Gerwen

SPORT1
Sport1

Michael van Gerwen hat in gewohnt selbstbewusster Art und Weise seine schärfsten Konkurrenten bei der Darts-WM (Darts-WM: Die Viertelfinals ab 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) kritisiert.


"Vielleicht ist ihre Vorbereitung falsch. Sie haben so viel Energie während des Jahres verbraucht, das könnte zu viel für sie gewesen sein", wird der Weltmeister von The Sun zitiert: "Man muss die Dinge planen, weil der Darts-Kalender voll ist. Man kann nichts 365 Tage im Jahr Leistung bringen. Das ist hart, vielleicht sind sie ausgebrannt."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Bei der Weltmeisterschaft mussten sich einige Mitfavoriten wie Rob Cross oder Michael Smith bereits nach ihrem ersten Match verabschieden. Andere wie Gerwyn Price oder Peter Wright mussten ebenfalls kräftig zittern, um ein frühes Aus zu vermeiden. Den verletzungsgeplagten und ebenfalls bereits ausgeschiedenen Gary Anderson nahm MvG von seiner Kritik aus.

Darts-WM täglich LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER

Mentale Stärke dank Ehefrau

"Einige Jungs hatten Probleme. Sie hätten schon ausgeschieden sein können, aber haben ihre Spiele irgendwie gewonnen. Man sollte sich nicht in diese Position bringen", tönte der 30-Jährige: "Ich bin besser als der Rest. Ich weiß, zu was ich fähig bin und mache es, wenn es wichtig ist. (...) Viele Leute machen Fehler in Spielen, ich mache keine Fehler."


Er sei mental stärker als die Konkurrenz. "Meine Frau bringt mir das sehr gut bei. Ich muss auch zuhause mental stark sein."

Im Viertelfinale trifft "Mighty Mike" am Abend auf den Litauer Darius Labanauskas, der Max Hopp in der 3. Runde aus dem Turnier geworfen hatte.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Van Gerwen glaubt an WM-Titel

"Jeder kann mich stoppen, wenn ich nicht mein bestes Niveau zeige und sie über ihrem spielen. Dann kann es schwierig werden", erklärte van Gerwen. "Aber das sehe ich nicht passieren. Ab jetzt muss man sein Business erledigen und sicherstellen, dass ich fokussiert bleibe. Ich will den Titel wieder zurück."


Van Gerwen ist auch in diesem Jahr wieder Topfavorit auf den WM-Titel, zuletzt gewann er elf Sätze in Folge.

Lesen Sie auch