• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Bayerns neuer Überflieger

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bayerns neuer Überflieger
Bayerns neuer Überflieger

Mit der Verpflichtung von Ryan Gravenberch hat der FC Bayern ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Mittelfeldspieler, hinter dem halb Europa hinterher war, hat sich genauso wie sein alter und neuer Teamkollege Nouassir Mazraoui für einen Wechsel in die bayerische Landeshauptstadt entschieden.

„Bayern ist ein großer Klub. Ich denke, dass du hier große Titel gewinnen musst. Und das ist auch das, was ich mir erwarte. Ich bin froh, jetzt hier in München zu sein“, sagte Gravenberch der Bild.

Doch was zeichnet den 20-Jährigen aus? Warum haben sich die Kaderplaner Hasan Salihamidzic und Marco Neppe so sehr um ihn bemüht und Bayern ihn nach SPORT1-Informationen mit einem Vertrag bis 2027 ausgestattet sowie 20 bis 25 Millionen Euro Ablöse gezahlt?

Wurzeln in Suriname

Ryan Jiro Gravenberch kam am 16. Mai 2002 als zweiter Sohn surinamischer Eltern in Amsterdam zur Welt. Seine Eltern, Ryan Gravenberch Senior und Aretha Gravenberch, immigrierten noch vor seiner Geburt in die Niederlande.

Der Mittelfeldspieler besitzt sowohl die niederländische als auch die surinamische Staatsbürgerschaft, läuft aber seit 2021 für die Elftal auf.

Gravenberchs Bruder Danzell verdient ebenfalls als Profi-Fußballer sein Geld. Wie auch Ryan spielte Danzell zunächst für seinen Heimatverein AVV Zeeburgia, ehe er in die Jugendabteilung von Ajax Amsterdam wechselte. Mittlerweile steht Danzell Gravenberch beim niederländischen Zweitligisten De Graafschap unter Vertrag, im Gegensatz zu seinem jüngeren Bruder fungiert er als Mittelstürmer.

Ryan Gravenberch durchlief seit seinem Wechsel in die Ajax-Jugendakademie De Toekomst alle Jugendteams des niederländischen Meisters und kam schon früh zu regelmäßigen Einsätzen in der zweiten Mannschaft.

Gravenberch ist jüngster Ajax-Profi aller Zeiten

Dank überzeugender Leistungen zeichnete Ajax ihn im Juni 2018 mit der „Abdelhak-Nouri-Trophäe“ als besten eigenen Nachwuchsspieler aus.

Im Alter von lediglich 16 Jahren und 130 Tagen debütierte Gravenberch in der ersten Mannschaft des Serienmeisters und löste somit sein Vorbild Clarence Seedorf, der bei seinem Debüt 112 Tage älter war, als jüngsten Ajax-Profi ab. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Seitdem war der Mittelfeldspieler nicht mehr aus der Startformation des Eredivisie-Klubs wegzudenken. Unter Erfolgscoach Erik ten Hag, der ab kommender Saison neuer Chefcoach bei Manchester United sein wird, kam der 1,90 Meter große Niederländer in der Saison 2021/22 in 42 Pflichtspielen auf drei Tore und sechs Assists.

Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gab er im März 2021 bei einer 2:4-Niederlage gegen die Türkei in Istanbul. Seitdem absolvierte der Mittelfeldmotor neun weitere Länderspiele für Oranje.

Das Mittelfeld ist sein Revier

Sowohl in seiner Zeit bei Ajax als auch in der Nationalmannschaft agierte Gravenberch auf mehreren Positionen. In der Jugend wurde er oftmals als Stürmer oder Linksaußen aufgeboten.

Er selbst sieht seine Stärken im zentralen Mittelfeld, wo er dem Spiel sowohl offensiv als auch defensiv seinen Stempel aufdrücken kann. Diese Flexibilität machte auch die Bayern auf ihn aufmerksam.

„Er hat große Stärken im Mittelfeld, eine super Technik und ist in der Lage, Situationen auch in engen Räumen aufzulösen. Er kann mit seiner Dynamik auch den Ball treiben, ist torgefährlich, kann aber auch verteidigen. Einer mit echten Allrounderqualitäten. Er wird hier den nächsten Schritt machen“, erläuterte Salihamidzic in der Bild.

Von niederländischen Medien wird der 20-Jährige gerne mit Paul Pogba verglichen. Dank seiner Größe besitzt Gravenberch schon im jungen Alter eine ausgezeichnete Physis und Robustheit, die ihm besondere Stärken in der Balleroberung verleihen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Entwicklungspotenzial im mentalen Bereich

Eine ausgezeichnete Übersicht, ein guter Umgang mit dem Ball und ein passables Passspiel runden sein Spielerprofil ab. Mit einem guten ersten Kontakt und seinem guten Positionsspiel ist der Niederländer zudem unglaublich schwer zu verteidigen.

Glaubt man niederländischen Insidern, kann man bei ihm jedoch das ein oder andere Mal mentale Probleme erkennen. Gravenberch neige demnach dazu, nach eigenen Führungen etwas nachlässiger und unkonzentrierter aufzutreten. „Er könnte noch konstanter werden, aber in seinem Alter sind Schwankungen normal“, konstatierte etwa der Ex-Schalker Marco van Hoogdalem über Gravenberch bei Goal und Spox.

Sollte sich der athletische Gravenberch im prominent besetzten Bayern-Mittelfeld durchsetzen wollen, muss er die mentalen Nachlässigkeiten allerdings abstellen.

Dann steht einer großen Karriere im Bayern-Dress nicht mehr viel im Weg.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.