Machtdemonstration! MvG triumphiert beim World Grand Prix

SPORT1, Sportinformationsdienst
Sport1

Michael van Gerwen hat den World Grand Prix im Citywest International Event & Convention Centre in Dublin gewonnen.


Der amtierende Weltmeister ließ Dave Chisnall beim 5:2 nicht den Hauch einer Chance und gewann insgesamt zum fünften Mal den Titel. Damit gewann mit MvG erstmals seit Phil Taylor 2008 und 2009 wieder ein Spieler den Titel zweimal nacheinander. Zuvor hatte "Mighty Mike" nur in geraden Jahren triumphiert - 2012, 2014, 2016 und 2018. (Alle Ergebnisse und Spielplan des World Grand Prix)

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Er hat mich ziemlich gefordert, da darf man keine Fehler machen", sagte van Gerwen nach dem Triumph zu PDC.tv. "Es gibt noch ein paar Titel, die ich noch nicht gewonnen habe. Die Champions League (ab 19. Oktober, Anm. d. Red.) ist zum Beispiel ein wichtiger Titel, der Pokal steht auf meiner Liste."

125.000 Euro für van Gerwen

Der Weltranglistenelfte Chisnall verpasste dagegen bei seiner zweiten Finalteilnahme in Dublin erneut seinen ersten Triumph und wartet weiter auf einen Sieg bei einem Major. Van Gerwen erhält für seinen Erfolg 110.000 Pfund (125.000 Euro), Chisnall kassiert als Zweiter immerhin noch 50.000 Pfund (57.000 Euro).

SPORT1 DARTS ADVENTSKALENDER 2019 - Das Geschenk für jeden Darts-Begeisterten - HIER SICHERN | ANZEIGE

Nach einem dominanten ersten Satz (3:0) gelang "Chizzy" schnell der Ausgleich. Den dritten Satz sicherte sich dann van Gerwen knapp mit 3:2 und einem 111er-Finish.

Van Gerwen dominiert Chisnall

Obwohl Chisnall (12) deutlich mehr 180er als van Gerwen (4) warf, hatte der Engländer letztlich keine Chance und musste sich trotz guter Leistung geschlagen geben. MvG war sowohl beim 3-Dart-Average (94,7 zu 93,3) als auch beim Checkout (53 zu 46 Prozent) besser als sein Gegner und gewann verdient. Mit seinem ersten Matchdart auf die Doppel-6 beendete MvG das Match.

DAZN gratis testen und alle Spiele des Darts World Grand Prix live und auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der World Grand Prix ist das einzige Major-Event, bei dem der Spielmodus Double In/Double Out lautet. Dies bedeutet, dass die Spieler jedes Leg mit einem Doppel beginnen und beenden müssen. Das Major ist neben der Weltmeisterschaft das einzige Turnier, das im Satzmodus ausgetragen wird. (SERVICE: Das Darts-Vokabular)


Der einzige Deutsche, Max Hopp, musste sich bereits in der ersten Runde dem Schotten Peter Wright 0:2 geschlagen geben.

Lesen Sie auch