Macron besucht Tour de France in den Pyrenäen

·Lesedauer: 1 Min.
Macron besucht Tour de France in den Pyrenäen
Macron besucht Tour de France in den Pyrenäen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron stattet der Tour de France bei ihrer 108. Auflage einen Besuch in den Pyrenäen ab. Am Donnerstag wird der 43-Jährige wie in den Jahren zuvor ins Fahrzeug von Tour-Direktor Christian Prudhomme steigen, um von dort die anspruchsvolle Bergetappe von Pau nach Luz-Ardiden zu verfolgen.

Auch bei der anschließenden Siegerehrung im Zielort auf 1715 m ist Macron zugegen, teilte der Elysee-Palast am Montag mit. Das Staatsoberhaupt hatte zuletzt nochmals seine Leidenschaft für die Frankreich-Rundfahrt betont. "Ich gehe jedes Mal hin, ich liebe es", sagte Macron dem Magazin Zadig. Die Tour besuche er "als Zuschauer, nicht als Präsident".

2019 brachte Macrons Anwesenheit seinen Landsleuten Glück: Auf der 14. Etappe zum Col du Tourmalet siegte Thibaut Pinot, zudem verteidigte Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot erfolgreich, das er am Ende in Paris jedoch dem Kolumbianer Egan Bernal überlassen musste.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.