Magdeburg auf Aufstiegskurs

·Lesedauer: 1 Min.
Magdeburg auf Aufstiegskurs
Magdeburg auf Aufstiegskurs

Magdeburg kam gegen Zwickau zu einem klaren 3:0-Erfolg. Auf dem Papier ging der 1. FC Magdeburg als Favorit ins Spiel gegen den FSV Zwickau – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften in Sachen Punkteausbeute nichts getan und je einen Zähler geholt. Das Resultat hatte 1:1 gelautet.

Kurz darauf bereitete Baris-Fahri Atik das 1:0 von Magdeburg durch Jason Ceka vor (23.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Davy Frick das 2:0 nach (40.). Mit der Führung für den 1. FC Magdeburg ging es in die Halbzeitpause. Magdeburg schraubte das Ergebnis in der 88. Minute mit dem 3:0 in die Höhe. Am Schluss gewann der 1. FC Magdeburg gegen Zwickau.

Das Konto von Magdeburg zählt mittlerweile 75 Punkte. Damit steht der 1. FC Magdeburg kurz vor Saisonende auf einem starken ersten Platz. Der Defensivverbund von Magdeburg steht nahezu felsenfest. Erst 38-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Nur sechsmal gab sich der 1. FC Magdeburg bisher geschlagen. Die letzten Resultate von Magdeburg konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Wenige Spiele vor dem Saisonende rangiert der FSV Zwickau im unteren Mittelfeld des Tableaus. Der Gast baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der 1. FC Magdeburg tritt kommenden Freitag, um 19:00 Uhr, bei Eintracht Braunschweig an. Einen Tag später empfängt Zwickau Türkgücü München.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.