Titz: FCM startet mit Selbstvertrauen

Titz: FCM startet mit Selbstvertrauen
Titz: FCM startet mit Selbstvertrauen

Trainer Christian Titz geht nach dem souveränen Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 2. Bundesliga mit großem Selbstvertrauen in die neue Saison.

Vor dem Auftakt des Drittligameisters am Samstagabend (ab 19.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gegen Fortuna Düsseldorf sagte der 51-Jährige im Interview mit Sportradio Deutschland: „Wir wollen die Liga erhalten und bestätigen, dass wir etwas aufgebaut haben und dass wir eine gewisse Qualität mitbringen. Wir haben auch ein gewisses Selbstvertrauen, das wir uns über die letzten eineinhalb Jahre aufgebaut haben.“

Dem Drittliga-Trainer des Jahres ist aber auch klar, dass die Anforderungen steigen werden.

„Das Spiel wird einen Tick schneller“

„Je höher die Liga, desto höher die individuelle Klasse der Spieler“, erklärte Titz, „wenn man sich die 2. Liga anschaut, hat jede Mannschaft ein, zwei Spieler, die mit einer Aktion die Begegnung entscheiden können. Das Spiel wird einen Tick schneller.“

Dem will Titz die Stärken der eigenen Mannschaft entgegensetzen. "Wir wollen alles mitnehmen, was uns stark gemacht hat", so der Coach: "den Gegner hoch anlaufen und ins Gegenpressing gehen, sehr schnell und aggressiv in die Zweikämpfe kommen, und versuchen, das Spiel des Gegners nicht zu sehr an unser Tor gelangen zu lassen." Und dann sollen die schnellen und spielstarken Spieler mit ihrer Kreativität Überzahlsituationen herstellen. "Das wollen wir auch in dieser Saison hinbekommen", so Titz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.