Mahindra benennt Wehrleins Nachfolger für Berlin-Sixpack

Mario Fritzsche
motorsport.com

Mahindra hat zumindest für den Ausklang der laufenden Formel-E-Saison einen Nachfolger für Pascal Wehrlein gefunden. Alex Lynn übernimmt das Cockpit für die sechs Rennen innerhalb von neun Tagen in Berlin-Tempelhof.

Wehrlein hatte seine Trennung vom indischen Team direkt nach dem Finale der virtuellen Formel-E-Saison, der "Race at Home Challenge", verkündet. Es wird erwartet, dass sich der Deutsche für die Formel-E-Saison 2020/21 dem Porsche-Team anschließt und dort den Platz von Neel Jani übernimmt. Bestätigt ist dies aber noch nicht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lynn, der für die sechs Berlin-Rennen Teamkollege von Jerome D'Ambrosio wird, spricht von "hohen Ambitionen in dieser Meisterschaft , die sich mit jenen von Mahindra decken. Ich kann es gar nicht erwarten, mit der Arbeit zu beginnen".

In der Formel E ist Lynn kein Unbekannter. In den vergangenen drei Saisons hat es der Brite für die Teams Virgin und Jaguar auf zusammengerechnet 21 Rennen gebracht. Eine Top-5-Platzierung ist ihm aber noch nicht gelungen. Mahindra hingegen hat dank D'Ambrosio und dem seit 2019 in der IndyCar-Serie für Ganassi fahrenden Felix Rosenqvist bereits vier Siege vorzuweisen.

Mit Bildmaterial von Mahindra Racing.

Lesen Sie auch