Mainz muss 15.000 Euro Strafe zahlen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Mainz muss 15.000 Euro Strafe zahlen
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Mainz muss 15.000 Euro Strafe zahlen
Mainz muss 15.000 Euro Strafe zahlen

Bundesligist FSV Mainz 05 muss für die spontane “Tribünen-Party” nach dem Sieg gegen RB Leipzig blechen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Rheinhessen wegen eines Verstoßes gegen die in der DFL-Spielordnung zur Durchführung des Sonderspielbetriebes festgelegten Hygieneauflagen zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro.

“STAHLWERK Doppelpass” am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Am ersten Spieltag hatten die Mainzer Spieler den 1:0-Heimsieg gegen Vizemeister Leipzig mit ihren Fans auf der Tribüne gefeiert. 5000 Euro der Strafe darf der FSV, der dem Urteil zugestimmt hat, an eine soziale Einrichtung im Bereich der Gesundheitsvorsorge spenden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.