Mainz sagt Pressekonferenz ab - Lichte vor Aus

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Trainer Jan-Moritz Lichte (40) steht vor seinem vorzeitigen Abschied beim Bundesligisten FSV Mainz 05.

Am Dienstag sagten die Rheinhessen die Pressekonferenz vor dem Pokalspiel gegen den VfL Bochum (Mittwoch, 20.45 Uhr) kurzfristig ab. "Die Vereinsführung des 1. FSV Mainz 05 wird sich hierzu im Verlauf des Tages erklären", schrieben die Mainzer.

Nicht nur Lichte, sondern auch Sportvorstand Rouven Schröder steht allerdings in der Kritik. Wie es personell weitergeht, ist derzeit unklar. Nach SPORT1-Informationen ist Bo Svensson Wunschkandidat für den Trainer-Posten. Gleichzeitig verhandelt Mainz mit Ex-Manager Christian Heidel über eine Rückkehr.

Der FSV liegt mit nur sechs Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, auf den Relegationsplatz fehlen zum Jahreswechsel bereits vier Punkte.

In elf Partien holte das Team unter dem Trainer-Newcomer aber nur einen Sieg und drei Unentschieden. In den jüngsten drei direkten Duellen mit Abstiegskontrahenten aus Bielefeld, Köln und Bremen setzte es drei Niederlagen.