Der "Mallorca-Albtraum" eines Ex-Schalkers

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Der "Mallorca-Albtraum" eines Ex-Schalkers
Der "Mallorca-Albtraum" eines Ex-Schalkers

Spanische Sonne, Mittelmeerluft, Fußball in La Liga - ein „Albtraum“?

Mit diesem Wort hat die spanische Zeitung Marca jüngst die bisherige Zeit von Matthew Hoppe beim RCD Mallorca überschrieben - und schonungslos über die Anpassungsschwierigkeit des 20 Jahre alten US-Amerikaners berichtet. (NEWS: Alles zur spanischen La Liga)

Hoppe war kurz vor Schließung des Sommer-Transferfensters für eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro von Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 zu Real gewechselt. Seither kam er auf lediglich zwei Einsätze, stand mehrfach nicht einmal im Kader des aktuellen Tabellen-13. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse von La Liga)

Sein Problem: die Sprachbarriere. So beschrieb es zumindest Mallorcas Trainer Luis Garcia Plaza. „Er ist ein Junge, der sich gerade anpasst und Spanisch lernt. Er nimmt Unterricht“, sagte Garcia Plaza der Marca.

„Ich spreche mit ihm Englisch, aber mit der Gruppe Spanisch. Schlussendlich gehen viele Dinge an Matthew vorbei, nicht nur beim Fußball, sondern auch in Sachen Integration“, stellt der Coach klar und beschreibt das Problem anschaulich: „Du siehst deine Mitspieler lachen und du weißt nicht, über was sie lachen.“

Real-Trainer: Hoppe „ein sehr dynamischer Junge“

Der junge Angreifer galt in der vergangenen Horrorsaison der Königsblauen als einer der wenigen Lichtblicke. Mit seinem Verkauf nahm der klamme Klub wichtige Millionen ein.

Für Hoppe selbst hat sich der Wechsel bislang nicht ausgezahlt, wenngleich ihm der Trainer ein positives sportliches Zeugnis ausstellt. „Seine physischen Werte sind sehr gut, was Passen, Intensität und Arbeitspensum angeht“, sagte Garcia Plaza: „Er ist ein sehr dynamischer Junge.“

Trotzdem mutmaßt die Marca, dass es im Januar zu einer Leihe kommen könnte. Bei einem anderen Klub könne Hoppe, dessen Vertrag beim RCD bis 2025 läuft, endlich Spielzeit sammeln.

Derzeit fällt der US-Nationalspieler allerdings mit einer Muskelverletzung aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.