Manchester United bestätigt schwere Verletzungen von Ibrahimovic und Rojo

Es war abzusehen. Nachdem der Superstar in der Europa League unglücklich aufgekommen war, bestätigte der Klub jetzt die Schwere der Verletzung.

Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic muss laut Medienberichten um die Fortsetzung seiner überaus erfolgreichen Karriere bangen. Wie Ibrahimovics Verein Manchester United am Samstagabend bestätigte, hat der 35-Jährige im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League gegen den RSC Anderlecht (2:1 n.V.) am Donnerstag eine "schwere Bänderverletzung" erlitten. In britischen Medien ist von einer Kreuzbandverletzung die Rede, weshalb auch die Fortsetzung der Karriere von Ibrahimovic fraglich sein soll.

Beratungen mit Fachleuten in den kommenden Tagen sollen Aufschluss über das weitere Vorgehen und mögliche Behandlungsmethoden geben, hieß es weiter. Über eine mögliche Ausfallzeit könne deshalb noch keine Prognose abgegeben werden. Medienberichten zufolge droht Ibrahimovic das vorzeitige Ende seiner Laufbahn.

Neben Ibrahimovic hatte sich beim Halbfinal-Einzug der Red Devils auch Marcos Rojo eine schwere Kreuzbandverletzung zugezogen. Beim Argentinier (27) ist ebenfalls noch unklar, wie es weitergeht.

Ibrahimovic, mit 28 Pflichtspieltreffern Uniteds Toptorschütze in dieser Saison, war gegen Anderlecht nach einem Kopfballduell in der 107. Minute unglücklich gefallen und humpelte anschließend sichtlich angeschlagen vom Feld. 

Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Zuletzt war spekuliert worden, dass er seine Karriere wie sein ehemaliger Teamkollege Bastian Schweinsteiger in den USA fortsetzen könnte.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen