Manchester United: Negativ-Rekord im Derby gegen City

Pep Guardiolas Team dominierte gegen die Red Devils, aber Uniteds Defensiv-Strategie brachte dem Team von Jose Mourinho zumindest einen Punkt.

Im Manchester-Derby zwischen City und United (0:0) stellten die Red Devils einen Negativ-Rekord in Sachen Ballbesitz auf: Noch nie seit der Datenerfassung in der Saison 2003/04 hatte der englische Rekordmeister weniger Ballbesitz als in diesem Spiel. 

Laut der Statistik von Opta lag der Wert zum Spielende bei lediglich 30,8 Prozent. Auch bei Schüssen (3:19) und Pässen (199:556) war man dem Rivalen von City deutlich unterlegen.

Letztlich reichte es dennoch zu einem 0:0, über das sich das von Verletzungen geplagte Team aus dem Old Trafford mehr freuen konnte als sein Gegner.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen