Manchester United plant offenbar Verkauf von Alexis Sanchez

Manchester United plant offenbar den dauerhaften Abgang von Alexis Sanchez. Mit den Einnahmen könnte Salzburgs Erling Haaland finanziert werden.
Manchester United plant offenbar den dauerhaften Abgang von Alexis Sanchez. Mit den Einnahmen könnte Salzburgs Erling Haaland finanziert werden.

Manchester United plant offenbar nicht mehr mit dem an Inter Mailand ausgeliehenen Alexis Sanchez. Das berichtet The Athletic. Demnach versuchen die Red Devils "verzweifelt", den chilenischen Stürmer dauerhaft loszuwerden.

Nachdem er in seinen ersten anderthalb Jahren bei United nicht an seine starken Leistungen beim FC Arsenal anknüpfen konnte, wurde Sanchez im vergangenen Sommer für ein Jahr an Inter Mailand ausgeliehen. Nun haben die Nordengländer offenbar die Hoffnung, den 30-Jährigen fest an die Nerazzurri abgeben zu können.

Kommt Salzburg-Talent Haaland für Alexis Sanchez zu Manchester United? 

Zuletzt konnte Sanchez jedoch aufgrund einer Sprunggelenksverletzung wenige Argumente für einen längeren Verbleib in Mailand liefern. So kam der Außenbahnspieler erst in vier Pflichtspielen im Einsatz und erzielte dabei ein Tor.

Manchester United hat derweil bereits einen möglichen Nachfolger für Sanchez ins Auge gefasst. Den Erlös aus einem möglichen Abgang des zweifachen Copa-America-Siegers möchte man wohl in eine Verpflichtung des Norwegers Erling Braut Haaland von RB Salzburg reinvestieren. Der 19-Jährige zeigte sich von den Gerüchten um einen Wechsel nach Manchester zuletzt jedoch wenig angetan und bezeichnete sie als "fucking langweilig".

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch